Ähnliche Themen

Beamer-Kaufberatung
Wie man den richtigen Beamer aussucht und worauf es ankommt, findet ihr hier.

DVB-T2 HD
Das neue Antennenfernsehen - jetzt einsteigen!

Heimkinoanlage
Selbst einrichten und die richtigen Produkte auswählen - wir helfen dabei!

Streaming-Boxen
Ohne Inhalte kein Vergnügen. Mit Streaming-Sticks kein Problem.

 

4K Fernseher – die passende Technik für den Standard

Die wichtigsten technischen Vorteile des 4K-Standards haben wir Ihnen bereits aufgezeigt. Hier sagen wir Ihnen, worauf Sie beim Kauf eines 4K-TVs achten müssen und was das Gerät alles können sollte.

Achten Sie beim Kauf Ihres UHD-Fernsehers oder 4K-TV-Gerät auf folgende Details:

Welche Bildschirmdiagonale beim 4K Fernseher wählen?

Der Sitzabstand und die Größe Ihrer Räumlichkeiten spielen bei einem UHD Fernseher keine Rolle mehr. Die Auflösung ist so gut, dass keine Pixelraster mehr erkennbar sind und dass Bild glasklar bleibt, auch wenn Sie sehr nahe vor dem Gerät sitzen. Das funktioniert natürlich immer nur unter der Voraussetzung dass Sie entsprechend hochwertiges Quellmaterial zuspielen. Sie sollten mindestens eine Quelle haben welche Full HD Material zuspielt, um die Vorteile der höheren Auflösung und des daraus resultierenden geringeren Sitzabstandes wirklich zur Gänze auszukosten. Denn der alte Grundsatz der Fernsehtechnik gilt weiterhin: Je schlechter das angebotene Material und je geringer die Auflösung des Geräts ist, desto weiter entfernt müssen Sie vom Bildschirm sitzen. Ansonsten werden Pixel, Unschärfen und schwammige Bildelemente deutlich sichtbar.

Deshalb empfiehlt sich bei analogem Material oder alten Röhrenfernsehern weiterhin die Rechnung: Bildschirmdiagonale in Zentimetern mal drei = optimaler Betrachtungsabstand. Bei hochauflösenden 4K oder UHD-Fernsehern ist die Displayqualität aber so gut, dass diese Rechnung nicht mehr herhalten muss. Hier macht es sogar Sinn, näher ans Bild heranzurücken, um die Unterschiede zu schlechter aufgelöstem Material erkennen zu können. Auch im Umkehrschluss macht das Sinn und erklärt, warum UHD Fernseher vor allem in Größen ab 50 Zoll aufwärts angeboten werden: Hier kann man weiter entfernt sitzen und erkennt die Unterschiede zu schlechteren Displays aufgrund der beeindruckend großen Bildschirmdiagonale trotzdem. So kommen auch kleine Räume in den Genuss großer Bilder.

Welche Tuner und internen Empfänger benötigen 4K Fernseher?

Achten Sie beim Kauf Ihres 4K Fernsehers auf bereits integrierte Tuner. Unter dem Schlagwort Twin Tuner oder Triple Tuner integrieren die Hersteller mittlerweile Receiver für die verschiedensten Empfangsarten. Satellitenkunden benötigen mit einem bereits eingebauten Tuner keinen zusätzlichen Receiver mehr – solche Geräte erkennen Sat-Nutzer an der Bezeichnung DVB-S bzw. DVB-S2. Kabelnutzer achten auf die Kennzeichnung DVB-C bzw. DVB-C2 um TV-Geräte mit integriertem Kabelreceiver zu identifizieren. Wollen Sie Fernsehprogramme zudem über die digitale Antenne empfangen, sollten Sie nach einem 4K-TV mit integriertem DVB-T2HD Empfangsteil suchen. Sind in ihrem Gerät mehrere Tuner für den Empfang des Signals vorhanden, können Sie gleichzeitig ein Programm anschauen und ein anderes aufnehmen, beispielsweise mit einer externen Festplatte.

Auch interessant: 8 Fragen zu DVB-T2: Unbedingt noch vor der Umstellung besorgen! [EURONICS Trendblog]

Welche Anschlüsse braucht mein 4K TV?

Die Zahl der am TV-Gerät vorhandenen Anschlüsse hat erheblichen Einfluss auf die Menge an Peripheriegeräten, welche Sie mit Ihrem Fernseher verbinden können. Lassen sich über den USB-Port externe Festplatten und Co. anschließen, hängen Blu-ray Player und Spielkonsolen am HDMI-Anschluss. Beim HDMI-Anschluss gibt es unterschiedliche Evolutionsstufen. HDMI 1.4a mit maximal 10,2 GBit/s ist ausreichend um 3D Formate auf den Bildschirm zu bringen. Für 4K Videos vom passenden UHD Blu-ray Player benötigen Sie HDMI 2.0 oder höher, was einem Datendurchsatz von 18 GBit/s entspricht. Mittlerweile hat die HDMI-Licensing-Organisation bereits die Version HDMI 2.1 beschlossen, welche bis 48  GBit pro Sekunde übertragen kann und die HDR-Informationen nicht mehr statisch (wie bei HDMI 2.0), sondern dynamisch aufbereitet. Beim statischen Verfahren wird der „erhöhte Kontrastumfang“ (HDR) in einer Einstellungsvariante über den gesamten Film gelegt. Beim dynamischen Verfahren kann das HDR angepasst werden, sodass die Filmhersteller theoretisch aus jeder Szene das Optimum herausholen könnten. HDMI 2.1 soll sogar Auflösungen mit bis zu 10K und 120 Vollbildern pro Sekunde unterstützen.

Natürlich sollten Sie auch auf einen Internet-Anschluss per Netzwerkkabel achten bzw. auf eine WLAN-Funktion des 4K-TVs.  

Welche Standards sollte der 4K TV unterstützen?

Damit Ihr 4K-Fernseher bzw. Ihr UHD-TV möglichst lange zukunftssicher bleibt, sollten Sie darauf achten, dass das Gerät folgende Standards unterstützt:

Kopierschutz HDCP 2.2: Wenn Sie 4K Inhalte aus dem Netz streamen wollen, sind diese meistens verschlüsselt. Ihr Fernseher sollte dafür den Kopierschutzstandard HDCP, Version 2.2, unterstützen.

HDR: HDR sorgt im Zusammenspiel mit UHD bzw. 4K für das bestmögliche Bild. HDR steht dabei für High Dynamic Range und soll die Leistung eines jeden Pixels in Bezug auf Helligkeit und Farbe optimieren. Mit der HDR Technik können Kontrastumfang und Dynamik eines Bildes vergrößert werden – das sehr kontrastreiche Bild kann beispielsweise Helligkeitsunterschiede sehr detailreich wiedergeben. Das führt zu tieferen Schwarzwerten und einem deutlich größeren Farbspektrum. 

Getestet von EURONICS: Samsung Curved UHD TV UE55JU6750

Wir möchten selbst wissen, was hinter den Produkten steckt, die wir verkaufen. Daher testen wir mit der tatkräftigen Unterstützung unseres Experten Michael Bister ein Gerät nach dem anderen auf seine Fähigkeiten und Qualität.

Micha kriegt die Kurve und testet den Samsung Curved UHD TV UE55JU6750. Die herausragende Bildqualität, die satten Kontraste und und die zahlreichen smarten Features machen den Samsung Fernseher nicht nur vom Design her zu einer runden Sache.

Samsung UE55JU6750 ansehen

Beratung erwünscht?

Ihr möchtet zum Thema 4K-Fernsehen tiefer beraten werden? Hier findet Ihr den nächsten EURONICS TV-Fachmann in eurer Nähe.

Alle Artikel ansehen

Topseller Fernseher