Für unterwegs: Pico-Projektoren

Nicht jeder braucht gleich einen fest installierten Beamer. Pico Projektoren sind ihre kompakten, transportablen Verwandten. Die Qualität der Geräte ist allerdings noch sehr unterschiedlich.

Der LG Minibeam Nano ist ein Beispiel. (Foto: LG) LG Minibeam Nano Pico-Projektor

Wofür ein Pico-Projektor gedacht ist

Ein transportabler Beamer kann sich für viele Szenarien anbieten:

  • Man ist viel unterwegs und möchte beispielsweise bei einem Kunden eine Präsentation halten.

  • Der spontane Filmabend im (dunklen!) Garten.

  • Kleinere Räume, in denen man nur gelegentlich das große Bild eines Beamers benötigt.

Generell ist zu lesen, dass diese Geräteklasse eher für die gelegentliche Nutzung gedacht ist. Wer regelmäßig einen Beamer nutzen will, wird wohl doch eher auf ein ausgewachsenes Gerät zurückgreifen. Warum das so ist, erklärt der nächste Abschnitt.

Die Bestseller aus unserem umfangreichen Beamer-Angebot:

Worauf beim Kauf achten: Features und Schwächen der Mini-Beamer

Wer sich für einen Pico-Beamer interessiert, sollte vor dem Kauf unter anderem auf diese Punkte achten:

  • Helligkeit, angegeben in Lumen. Manche Geräte sind besonders kompakt und günstig, haben aber nur eine sehr geringe Helligkeit. Experten empfehlen, nicht unter 100 Lumen zu gehen, da das Bild ansonsten nur in einem stark abgedunkelten Raum gut nutzbar ist. Mehr Helligkeit gibt außerdem mehr Flexibilität bei der möglichen Bildgröße.

  • Kontrast. Ein weiterer Punkt, der stark mitbestimmt, wie gut das Bild ist. Und auch hier schwächeln manche mobile Beamer erheblich.

  • Benötigter Abstand und Bildgröße. Gerade bei einem mobilen Gerät wird man nicht immer viel Platz zur Verfügung haben. Insofern ist es wichtig, dass der Beamer auch mit kürzeren Distanzen klar kommt und dann noch immer ein nutzbar großes Bild liefert.

  • Auflösung. Gerade bei günstigeren Vertretern wird man nicht immer 720p oder gar 1080p vorfinden.

  • Eingebauter Akku und seine Laufzeit. Es kann praktisch sein, nicht jedes Mal eine Steckdose zu benötigen, wenn man den Pico-Projektor nutzen will. Deshalb bringen einige Geräte einen Akku mit. Wie bei allen Gadgets dieser Art sollte man sich hier dann genau anschauen, wie lange der tatsächlich durchhält. Das bewegt sich im Bereich zwischen 60 und 120 Minuten. Oftmals ist der Beamer übrigens weniger hell, wenn er nur per Akku betrieben wird.

  • Anschlüsse, drahtlose Verbindungen. Für ein mobiles Gerät wird man eventuell bevorzugen, überhaupt gar keine Kabel zu benötigen und sich stattdessen bspw. per WLAN damit zu verbinden. Auf diese Weise ist es auch einfacher, das Bild von einem Smartphone oder Tablet auf den Projektor zu übertragen. Darüber hinaus gibt es Geräte, die mit Speicherkarten oder USB-Sticks zurechtkommen. Hier muss man nur darauf achten, welche Dateiformate möglich sind. Ansonsten ist HDMI wie bei den großen Beamern auch die Standard-Schnittstelle. Manchmal trifft man hier allerdings aus Platzgründen auch Mini-HDMI an, für das man dann stets einen Adapter bei sich haben muss oder nie sein spezielles Kabel vergessen sollte. Im Fall der Fälle ein Standard-HDMI-Kabel zu finden, ist einfacher, als mit Mini-HDMI.

  • Größe, Gewicht, Tragetasche. Will man den Beamer oft mit sich tragen, werden die Maße, das Gewicht und eine eventuell standardmäßig vorhandene Tragetasche eine wichtige Rolle spielen. Wenig überraschend erkauft man sich eine kompakte Größe oftmals mit Schwächen in anderen Bereichen.

Darüber hinaus kommen natürlich auch alle anderen Kriterien zum Tragen, die ich bereits an anderer Stelle in diesem Special aufgelistet habe.

Weitere Artikel in diesem Special

Beamer auswählen

Um den passenden Beamer fürs Heimkino zu finden, muss man klären, welche Ansprüche man an das Gerät eigentlich stellt und was es mitbringen muss. Dieser Artikel hilft dabei.

Jetzt lesen...

Die passende Leinwand finden

So mancher wird mit dem Gedanken spielen, den Beamer einfach an eine freie Wand strahlen zu lassen. Und auch wenn das geht, gibt es doch gute Argumente für eine Leinwand.

Jetzt lesen...

Aufstellen und ausrichten

Hat man den perfekten, neuen Beamer gefunden und im Haus, muss man ihn noch richtig aufstellen, einstellen und ausrichten. Dazu gibt es außerdem nützliches Zubehör.

Jetzt lesen...

Wie gut sind Pico-Projektoren?

Nicht jeder braucht gleich einen fest installierten Beamer. Pico Projektoren sind ihre kompakten, transportablen Verwandten. Die Qualität der Geräte ist allerdings noch sehr unterschiedlich.

Jetzt lesen...