• Beratung zu Digitale Systemkamera bei EURONICS

Systemkameras - individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten

Im Dschungel der verschiedensten Digitalkameras ist es manchmal gar nicht so leicht, sich zurechtzufinden. Neben Kompakt-Digitalkameras und Spiegelreflexkameras sind seit einiger Zeit immer häufiger die sogenannten Systemkameras im Gespräch. Das Besondere an diesen Geräten: Die individuelle Anpassbarkeit. Systemkameras sind Teil eines Systems von verschiedenstem Zubehör und diversen Objektiven - das ermöglicht Ihnen, ein weitaus breiteres Spektrum an Aufnahmesituationen abzudecken, als mit einfachen Digitalkameras.  

Kompakt, vielseitig und professionell: Systemkameras  

Systemkameras, das sind Digital-Kompaktkameras mit austauschbaren Objektiven und weiterem Zubehör. Oder anders ausgedrückt: Sie sind die spiegellose Variante von Spiegelreflexkameras. Der große Vorteil der spiegellosen Systemkameras ist die kleinere und leichtere Bauweise, was sie sehr handlich und kompakt macht. Durch das umfangreiche, austauschbare Zubehör sind Systemkameras in jeder denkbaren Aufnahmesituation einsetzbar und sie lassen sich an Ihren individuellen Nutzungsbedarf anpassen. Ob Sport- oder Portrait-Aufnahmen, ob bei Tag oder Nacht – mit Systemkameras werden Sie jeder Situation gerecht.  

Beste Bildqualität und großer Fotospaß - in jeder Situation  

Systemkameras können sich auch in Sachen Bildqualität sehen lassen, sie nutzen im Vergleich zu den digitalen Kompaktkameras in der Regel größere Sensoren. Dank austauschbarer Komponenten haben Sie stets das richtige Objektiv für das perfekte Bild im Gepäck – ob im Urlaub, beim Sport oder auf einer Hochzeitsfeier. Das Besondere an den Systemkameras: Neben den Wechselobjektiven lassen sie sich zusätzlich mit externen Blitzgeräten und Messeinrichtungen für Belichtung und Schärfe ausstatten. Manche Systemkameras verfügen außerdem über mehrere Sucher – ganz nach Bedarf und Situation punkten die Systemkameras auch in diesem Bereich.  

Kauf von Systemkameras - Preis und Bezeichnung  

Bei der Suche nach Ihrer individuell passenden Systemkamera könnten Sie über folgende Begriffe stolpern: EVIL-Kamera, Digitale Systemkamera (DSC), Spiegellose Systemkamera (MSC), kompakte Systemkamera (CSC) oder auch die englischsprachige Bezeichnung DSLM (Digital Single Lens Mirrorless). Dies hat den einfachen Grund, dass sich bis heute keine einheitliche Bezeichnung für die Systemkameras durchgesetzt hat.

Qualität hat ihren Preis – so ist es auch bei den cleveren Systemkameras. Sie befinden sich auf einem ähnlichen Preisniveau wie vergleichbar ausgestattete Spiegelreflexkameras. In den letzten Jahren wurden die meisten Geräte auch mit besserer Kommunikationstechnik wie WLAN, NFC oder Bluetooth ausgestattet. Einige lassen sich dadurch etwa mit dem Smartphone koppeln, wodurch das Mobiltelefon als Fernbedienung fungieren oder Bilder in soziale Netze übertragen kann.

Diese Hersteller bieten Systemkameras an

Führend auf dem Gebiet der digitalen Systemkamera sind nicht die beiden "großen" Fotokonzerne Nikon und Canon, auch wenn diese etwas verspätet auch auf den Zug aufgesprungen sind. Nikon mischt seitdem mit der "1"-Serie bei Systemkameras mit, wobei sich die 1 auf die Größe des Bildsensors (1 Zoll) bezieht. Canons Systemkamera-Reihe heißt EOS M.

Die ersten beiden Hersteller, die Systemkameras als Alternative zur digitalen Spiegelreflexkamera besonders bekannt gemacht haben, waren indes Panasonic und Olympus mit ihrem Four-Thirds-System (4/3, was sich ebenfalls auf die Sensorgröße in Zoll bezieht). Beide sind heute noch führend auf dem Gebiet; Panasonic mit der Lumix G-Serie, Olympus mit den beiden Serien OM-D und PEN. Auch Sony mischt mit der Alpha-Serie, E- und A-Mount-Objektiven munter bei Systemkameras mit. Genauso Fujifilm (X-Serie), Leica und einige kleinere Hersteller. 

Finden Sie die passende Systemkamera in unserem Angebot.

Alle Artikel ansehen

Systemkameras und Spiegelreflexkameras bei EURONICS

Diese Händler in Ihrer Nähe, beraten Sie gern zum Thema Systemkamera

Loading..