• Beratung zum Thema Ultrabooks bei EURONICS

Die Flut an digitalen Daten nimmt auch privat immer weiter zu, aber die Hersteller von PCs oder Laptops sparen nicht selten am Speicher. Eine externe Festplatte kann dabei ein sicheres Außenlager für Bilder, Musik und persönliche Daten sein. Externe Festplatten haben zudem den Vorteil, dass Sie Ihre Daten immer mit dabei haben und niemand außer Ihnen von außen darauf Zugriff darauf hat. Ganz einfach per USB an Ihren Computer angeschlossen und schon können Sie Ihre Daten sichern. Auch Festplatten mit Ethernet-Anschluss oder WLAN gibt es heute.

Datensicherung mit externen Festplatten

Falls Sie gerade an einer wichtigen Arbeit sitzen oder viele Dokumente und Mails bearbeiten, ist eine Datensicherung sehr sinnvoll. Viele Hersteller externer Festplatten bieten zusammen mit der Festplatte eine Software an, die automatisch eine Datensicherung für Sie durchführt.

Immer dabei: Externe Festplatten sind gut für unterwegs

Die letzten Urlaubsbilder bei Freunden präsentieren oder die Filmesammlung mitnehmen – das geht mit externen Festplatten ganz bequem und einfach. Mit Ihrer externen Festplatte haben Sie all Ihre Daten immer parat und mit dabei. Am besten für den Transport eignen sich die kleinen 2,5-Zoll-Festplatten – mit ihrer handlichen Größe sind sie bestens für unterwegs geeignet und benötigen nicht einmal ein Netzteil. Ihre robuste Bauweise sorgt für zusätzlichen Schutz Ihrer Daten.

Genug Speicherplatz für Ihre Daten

Damit die große Filmesammlung, Bilderalben und die Musiksammlung auf Ihrer externen Festplatte Platz haben, sollten Sie beim Kauf die Speicherkapazität beachten. Der Speicherplatz von externen Festplatten reicht heute auf Wunsch mehrere TB (Terabyte = 1.000 GB) weit und ermöglicht so die Sicherung von etlichen Filmen in Full oder Ultra HD, Fotos und Musikstücken. Die ganz Großen unter den Festplatten sind auch äußerlich nicht ganz so klein: Wenn Sie extrem viel Speicherplatz benötigen, können Sie mit einer 3,5-Zoll-Festplatte manchmal noch etwas mehr herausholen.

Der Trend geht hin zu 2,5-Zoll-Platten

Externe Festplatten kommen meistens in den Größen 2,5 oder 3,5 Zoll daher. Auf eine 3,5-Zoll-Festplatte passen für gewöhnlich noch ein paar Terabyte mehr; dafür ist in der Regel ein separater Netzstecker notwendig. Die 2,5-Zoll-Platten haben aber in den vergangenen Jahren mächtig aufgeholt. Sie sind entsprechend schlanker, kleiner, handlicher und kommen mittlerweile auch mit einigen Terabyte Speicher daher. Und der große Vorteil: Sie brauchen keinen zusätzlichen Netzstecker. Strom beziehen sie über USB.

Beim Kauf auf diese Details achten

Neben USB 3.0 unterstützen einige Platten auch noch die etwas betagte Firewire-Schnittstelle oder das schnellere Thunderbolt. Nicht deutlich ins Gewicht fällt die Festplatten-Umdrehungsgeschwindigkeit. Einige Festplatten verwenden 7.200 rpm statt dem gängigeren 5.400 rpm. Dadurch wird die Datenübertragungsrate aber nicht schneller, die hängt auch von dem verwendeten Bus der Schnittstelle ab. Nur Aufgaben auf der Platte selbst (wie Kopieren, Verschieben, Duplizieren) gelingen bei Platten mit höherer Umdrehungsgeschwindigkeit schneller.

Achten Sie beim Kauf darauf, ob die Festplatte Ihr verwendetes Betriebssystem unterstützt. Windows, macOS und Linux verwenden unterschiedliche Dateisysteme und eine Platte muss unter Umständen erst von Hand formatiert werden. Die meisten Platten sind für Windows vorformatiert, aber es gibt auch externe Festplatten speziell für den Mac. Schnittstellen sind in der Regel abwärtskompatibel. Das heißt, eine USB-3.0-Festplatte können sie auch an einen PC anschließen, der nur USB 2.0 beherrscht. Die Daten werden dann nur deutlich langsamer übertragen.

Externe Festplatten finden Sie in unserem Shop.

Alle Artikel ansehen

Festplatten bei EURONICS

Diese Händler in Ihrer Nähe, beraten Sie gern zum Thema Externe Festplatten

Loading..