So beschallen Sie jeden Raum Ihrer Wohnung mit Multiroom-Lautsprechern

Mit Hilfe von Multiroom-Lautsprechern sparen Sie sich aufwändige Verkabelung und die Anschaffung mehrerer HiFi-Anlagen. Die Musik wird vom Tablet oder Smartphone kabellos auf einen oder mehrere vorhandene Lautsprecher gestreamt, ganz egal, in welchem Raum sie stehen. So können Sie beispielsweise im Wohnzimmer zeitgleich dieselbe Musik abspielen wie in der Küche, während im Bad über das gleiche System ein Internet-Radiosender läuft und im Kinderzimmer ein Hörbuch. Auf Wunsch lassen sich aber auch alle Lautsprecher zusammenschalten, damit in allen Räumen das Gleiche läuft oder Sie Heimkino auf einem 5.1-System erleben können.

Multiroom-Lautsprecher erklärt von EURONICS

Mit Hilfe von Multiroom-Lautsprechern sparen Sie sich aufwändige Verkabelung und die Anschaffung mehrerer HiFi-Anlagen. Die Musik wird vom Tablet oder Smartphone kabellos auf einen oder mehrere vorhandene Lautsprecher gestreamt, ganz egal, in welchem Raum sie stehen. So können Sie beispielsweise im Wohnzimmer zeitgleich dieselbe Musik abspielen wie in der Küche, während im Bad über das gleiche System ein Internet-Radiosender läuft und im Kinderzimmer ein Hörbuch. Auf Wunsch lassen sich aber auch alle Lautsprecher zusammenschalten, damit in allen Räumen das Gleiche läuft oder Sie Heimkino auf einem 5.1-System erleben können.

Eine "Brücke" verbindet die Lautsprecher

Ein Multiroom-System benutzt entweder den WLAN-Router der Wohnung als Schaltzentrale oder verwendet einen daran angeschlossenen Mediaserver (manchmal "Brücke" genannt), was dem System meist zuverlässigere Verbindungen beschert. Auch die Variante ohne zentralen Server ist möglich: Das Steuergerät - etwa ein Tablet oder ein PC - dient dann auch als Server, setzt aber gute Sende-Eigenschaften an dem Gerät voraus. Alle Lautsprecher werden einmal eingelernt und können zum Beispiel als Wohnzimmer- oder Schlafzimmerlautsprecher definiert werden. Jeder Anbieter von Multiroom-Anlagen hat für gewöhnlich Lautsprecher in verschiedenen Größen, Leistungsstärken sowie für unterschiedliche Anwendungszwecke zur Verfügung. Beliebt sind bei den meisten Systemen etwa tragbare Lautsprecher im unteren Preissegment mit eigenem Akku. Manchmal können auch bereits vorhandene Lautsprecher nachträglich mit Wireless-Adaptern in ein Multiroom-System integriert werden.

Die meisten Systeme nutzen WLAN für den schnellen Datenaustausch. Manche greifen aber auch auf Bluetooth oder Apples AirPlay zurück.

Steuerung per Smartphone, Tablet oder PC

Die Anwendung ist bei eigentlich allen Systemen gleich: Über ein Steuerungsgerät bestimmen Sie, welche Audioquelle auf welchen Lautsprecher gestreamt wird. In der Regel ist dies ein Smartphone oder ein Tablet, viele Systeme lassen sich allerdings auch über einen PC, Mac oder von einer Smart-TV-App steuern. Am Steuerungsgerät gibt es oft direkte Schnittstellen zu passenden Musik-Apps wie iTunes oder Spotify. Dort navigiert man auf Wunsch verschiedene Musikquellen auf die gewünschten Lautsprecher und Räume. So kann man mit vielen Systemen etwa den Ton des Fernsehers zeitgleich in die Küche übertragen, während in einem anderen Raum Musik läuft.

5.1-Systeme kein Problem

Hat man die App des Anbieters auf mehreren Geräten installiert, so hat man auch die Möglichkeit, das Steuergerät zu wechseln oder von mehreren Quellen gleichzeitig auf das System zuzugreifen. So ist es zum Beispiel möglich, die Musik eines Tablets per NFC auf einen Lautsprecher zu übertragen und trotzdem mit Hilfe der geeigneten App auf dem PC zum nächsten Song zu wechseln. Die meisten Multiroom-Systeme bieten auch einen Subwoofer an und lassen die Lautsprecher zu 2.1-, 5.1- und manchmal sogar 7.1-Systemen zusammenschalten. Die Lautstärke lässt sich via App und oft auch über die wenigen integrierten physischen Tasten verändern.

Finden Sie die passenden Lautsprecher in unserem Sortiment.

MultiMedia-Lautsprecher im Shop anzeigen

Diese Händler in Ihrer Nähe, beraten Sie gern zum Thema Multiroom

Loading..