• Beratung zum Thema Windows 8 bei EURONICS

Windows 8

Mit Windows 8 hat Microsoft neue Wege eingeschlagen. Durch die moderne Touch-Oberfläche mit dem Startbildschirm aus Kacheln kommt das System sowohl auf klassischen Desktop-PCs und Laptops als auch auf Touchoberflächen für Tablets oder Laptop-Tablet-Hybriden zum Einsatz. Der klassische Desktop ist dabei nur noch eine Funktion von vielen.  

Optimiert für Touch  

Weil die Welt seit Smartphones und Tablets Touch-Devices gewöhnt ist, wurde auch Windows 8 dafür optimiert. Die Oberfläche startet in der Kacheloberfläche. Die bunten Icons lassen sich nach Belieben entweder mit Wischgesten oder mit der Maus verschieben und liefern schon in der Ansicht Informationen aus ihrem Inhalt, wie etwa das aktuelle Wetter. Anwendungen starten in der modernen Oberfläche von Windows 8 im Vollbildmodus. Zwischen Apps wechselt man mit Hilfe völlig neuartiger Wischgesten.  

Für Traditionsbewusste: der klassische Desktop  

Der klassische Desktop mit der Taskleiste ist in Windows 8 weiterhin vorhanden. Hier lassen sich nach wie vor schon von Windows 7 bekannte Programme öffnen und betreiben. Das bis dahin bekannte Start-Menü allerdings fiel unter Windows 8 völlig weg und wurde mit der modernen Oberfläche ersetzt. Windows 8 unterstützt 64-bit-Systeme und fährt in weniger als zehn Sekunden hoch. Das System wurde zur Standard-Lösung auf den meisten Ultrabooks, Laptops, PCs und vielen Tablets.  

Windows 8.1  

Mit Windows 8.1 brachte Microsoft einige schmerzlich vermisste Funktionen zurück, so etwa schneller aufrufbare Symbole zum Herunterfahren, zur Bing-Suche oder zum Aufrufen der Einstellungen. Der Start-Button kehrte in den Desktop-Modus zurück und in der modernen Ansicht erscheint auf Wunsch eine Taskleiste. Microsoft versucht mit Windows 8.1 die beiden Ansichten Modern und Klassisch besser voneinander zu trennen, um den Nutzern das für sie jeweils beste Nutzungserlebnis zu garantieren. Da auch zahlreiche weitere kleine Funktionen verbessert wurden, ist das kostenlose Update dringend zu empfehlen.  

Windows 10  

Der Nachfolger von Windows 8 heißt Windows 10. Microsoft überspringt damit bewusst die Versionsnummer 9, um die Andersartigkeit des neuen Systems zu unterstreichen. Windows 10 soll das Startmenü in der Desktop-Ansicht zurückbringen und den Nutzer auf Wunsch autonom in der klassischen Ansicht arbeiten lassen, ohne dass er die moderne Ansicht besuchen muss. Ferner sollen alle Windows-Versionen unter dem Dach Windows 10 vereint werden. Es soll dann keinen Unterschied mehr in der Bezeichnung des Desktop-Windows und etwa des mobilen Systems Windows Phone mehr geben. Entwickler sollen ihre Apps so anpassen können, dass sie auf allen Windows-Geräten funktionieren.  

Finden Sie das Windows 8 Betriebssystem in unserem Sortiment.

Windows 8 Software im Shop anzeigen

Software bei EURONICS

Diese Händler in Ihrer Nähe, beraten Sie gern zum Thema Windows 8

Loading..