Smart-Home-Energie

Energie

Energiekosten sind in den vergangen Jahrzehnten kontinuierlich gestiegen. Umso besser, dass ein Smart Home System Sie dabei unterstützen kann, Ihren Verbrauch zu senken und damit Ihre Kosten zu reduzieren – und das, ohne große Investitionen in die Hand nehmen zu müssen. 

So lassen sich zum Beispiel mit einer Heizung, welche per App gesteuert wird, Energiekosten reduzieren. Dazu benötigen Sie eine moderne Heizungssteuerung, eine Heizungsapp und ein Smartphone. Mit diesen Komponenten ist die Temperatur Ihres Heizkörpers von überall her steuerbar, auch wenn Sie nicht zuhause sind. Durch die Heizungssteuerung per App lassen sich die Heizkörper verbunden oder getrennt regulieren. Durch die Programmiermöglichkeiten dürfen Sie sich neben einer guten Umweltbilanz auch auf ein gesundes Raumklimaklima freuen, dass sich direkt auf Ihr Heizungsverhalten ausrichten lässt. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass ein kostengünstiger Einstieg in eine Smart Home Heizung bereits mit zahlreichen Geräten möglich ist. Dazu zählen u. a. WLAN Thermostate und Funk Heizkörperthermostate. Diese werden nicht mehr am Heizkörper angebracht, sondern im Raum als Temperaturfühler, und vernetzen die einzelnen Heizgeräte mit einem Router. 

Ein weiteres intelligentes Gerät in der Smart Home Heizungssteuerung ist ein modernes Außenthermometer. Das Wetter bestimmt unsere Kleidung, welches Verkehrsmittel wir nutzen und wie wir unseren Tag strukturieren. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von Modellen, die per Funk oder WLAN alle aktuellen Klimadaten an das Smartphone senden. 

Auch Stromkosten lassen sich dank Smart Home Technik in den Griff kriegen. Dabei helfen intelligente Steckdosen und Stromzähler, die Sie beim Stromsparen optimal unterstützen. Nutzen Sie diese Geräte für den Kühlschrank, die Heizung oder das TV. Im Rahmen einer Aufrüstung auf das Smart Home erlauben diese hocheffizienten Geräte, Energie zu sparen und Stromkosten langfristig zu senken. 

Mit einem intelligenten Stromzähler haben Sie Ihre Kosten immer im Blick. Denn Smart Stromzähler messen nicht nur den Gesamtverbrauch, sondern können ihn auch einem bestimmten Gerät zuordnen. Das ermöglicht Ihnen den oder die offensichtlichen Stromfresser, wenn möglich, zu nicht aktiven Zeiten auszuschalten.  

Das erledigen intelligente Steckdosen von alleine – je nach Modell und Programmierung. Die schaltbare Steckdose ist mit WLAN ausgerüstet und lässt sich komfortabel über Tablet, Smartphone oder Rechner fernsteuern. Günstige Modelle können dazu genutzt werden, die Stromzufuhr bei Geräten im Standby-Modus zu unterbrechen, teurere ermöglichen Ihnen über Smartphone und Co elektronische Geräte in Ihrem Haushalt zu bestimmten Tageszeiten an- beziehungsweise abzuschalten.

Heizungssteuerung

Freuen Sie sich auf eine Heizungssteuerung mit intelligenten Thermostaten und Außenthermometern, die mitdenken. Mit einer Heizungsapp kann die Temperatur auf den Tagesablauf abgestimmt werden, zudem haben Sie per Smartphone von überall her Zugriff auf die Heizungssteuerung. Innovative Lösungen wie diese schaffen nicht nur ein optimales Raumklima, sondern senken auch Ihre Heizkosten.

Außenthermometer

Überlassen Sie nichts dem Zufall! Intelligente Außenthermometer sorgen mit stetigen Messintervallen für einen optimierten Überblick über das Klima. Die smarten Tools treffen Vorhersagen von bis zu drei Tagen und zeigen Luftfeuchtigkeit und Luftdruck an. Dadurch helfen sie uns bei der Tagesstruktur: ist für den Mittag Regen angesagt, gehen wir morgens joggen.

Intelligenter Stromzähler

In gewerblichen Immobilien ist er es bereits, in Privathaushalten wird der smarte Stromzähler ab 2020 Pflicht. Für Verbraucher bedeuten die elektronischen Stromzähler vor allem einen besseren Kostenüberblick. Sie haben über Ihren Rechner jederzeit Einsicht in Ihren Verbrauch und können durch die gezielte Verlagerung stromfressender  Tätigkeiten Kosten senken.

Intelligente Steckdose

Durch eine Smart Steckdose drehen Sie unnötigen Stromfressern den Saft ab, senken Ihre Energiekosten und verhelfen sich zu mehr Komfort. Per Smartphone, Tablet oder PC schalten Sie mit einer WLAN Steckdose zum Beispiel aus dem Urlaub die Lampen oder am Morgen die Kaffeemaschine ein – schaltbare Steckdosen lassen viele mögliche Szenarien Wirklichkeit werden.

Intelligenter Thermostat

Kleines Tool – Riesenwirkung! Durch ein WLAN Heizungsthermostat lassen sich die Energiekosten um bis zu 60 Prozent reduzieren, nur per Smartphone und Smart Home Thermostat. Der Thermostat greift dabei auf die Standortdaten des Handynutzers zu und registriert, wenn sich niemand mehr im Haus befindet. Daraufhin ergeht ein Signal an die Heizkörper und die Heizung fährt herunter.

Stromsparen

Funktioniert Stromsparen, ohne auf Komfort verzichten zu müssen? Mit einer Aufrüstung Ihres Smart Home mit Tools wie einer Smart Steckdose und einem  Stromzähler auf jeden Fall. Diese Gadgets unterstützen Sie konsequent dabei, den Verbrauch von Kilowattstunden effizient zu senken. Mit nur wenig Aufwand lassen sich so Kosten reduzieren. Und die Umwelt freut sich auch.