TV-Set-Top-Boxen

TV-Set-Top-Boxen: Heim-Entertainment direkt aus dem Internet

Mit TV-Set-Top-Boxen kommt die ganze Vielfalt des Entertainments auf den heimischen Fernseher: Die kleinen Kästen erweitern auch ältere Geräte mit HDMI um Smart-TV-Funktionen wie Apps oder das Streaming aus Online-Mediatheken und von Tablets und Smartphones.

Jetzt wird der Fernseher smart

Zwar sind Smart TVs mit Internet-Funktionen derzeit ein Trend, allerdings lohnt es sich nicht immer, für die hier enthaltenen Dienste extra ein neues Gerät anzuschaffen. Deutlich günstiger lassen sich SmartTV-Funktionen mit Set-Top-Boxen wie AppleTV, WDTV Live oder Playstation TV nachrüsten: Diese werden an einen freien HDMI-Anschluss des Fernsehers angeschlossen und erlauben anschließend den Zugriff auf Medien aus dem Internet. Dazu gehören zum Beispiel Leih- und Kaufvideos, aber auch Youtube, Spotify, Netflix, Pandora, Maxdome oder die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen TV-Sender.

Bedienung kinderleicht

Die Bedienung der TV-Set-Top-Boxen ist kinderleicht: Nach dem Einstecken starten sie üblicherweise selbstständig und führen durch die Einrichtung. Die Navigation erfolgt entweder per Fernbedienung oder Smartphone-App. Viele TV-Boxen erlauben das Streaming von Festplatten-Speichern im Netzwerk, egal, ob es sich dabei um einen PC/Mac, ein Smartphone/Tablet oder eine NAS handelt.

Während einige Lösungen wie Apple TV auf Hersteller-eigene Übertragungstechniken und Formate setzen, erlauben andere Boxen vollwertiges Streaming per DLNA, was den Zugriff auf Inhalte erlaubt, die auf DLNA-fähigen NAS-Systemen gespeichert sind. Manche Boxen erlauben sogar Videospiele. Auf der anderen Seite enthalten aber auch manche Spielekonsolen wie die Playstation 4 Funktionen, die eine Set-Top-Box ersetzen können.

Den richtigen Anbieter wählen

Viele TV-Set-Top-Boxen sind an das Shop-Frontend des jeweiligen Anbieters gebunden: Apple bietet iTunes, Google Google Video. Je nach Hersteller der Box werden jedoch auch andere Anbieter unterstützt, so erlaubt das Apple TV auch die Wiedergabe von Netflix- und Youtube-Videos, andere Inhalte sind hingegen nur per Airplay-Streaming via iPhone- oder iPad-App möglich. Obwohl die meisten Boxen anderer Hersteller deutlich flexibler sind, sollte vor dem Kauf genau geprüft werden, ob der gewünschte Diensteanbieter auch unterstützt wird. Manche TV-Boxen lassen sich allerdings auch per App erweitern.

Stromsparende Hardware

Einer der größten Vorteile von Set-Top-Boxen gegenüber Media-Center-PCs ist ihr stromsparendes Design: Die Software für die Medienwiedergabe basiert üblicherweise auf iOS, Android oder Linux und ist ausgesprochen energiesparend. Bei Nichtbenutzung schalten sich die Boxen selbstständig nach einer Weile in den Standby-Modus und verbrauchen dann (fast) keinen Strom mehr.

Streamer bei EURONICS

Diese Händler in Ihrer Nähe, beraten Sie gern zum Thema Streaming-Boxen

Loading..