3D Sound - Dolby Atmos und Co.

Heimkinofans, die ihre Filme mit Surround-Sound genießen, möchten den raumfüllenden Klang nicht mehr missen. Denn zumindest akustisch wird bei Actionmovies oder anderen Blockbustern einiges geboten: Autos brettern quer durchs Wohnzimmer, ein Haus explodiert direkt hinterm Sofa und bei der wilden Verfolgungsjagd ist man wie mittendrin. Doch es geht noch einen Tick besser. Denn die Firmen Dolby, Auro Technologies und neuerdings auch DTS übertragen den Klang künftig nicht mehr nur von vorne und hinten, sondern auch von oben und bieten damit echten 3D-Sound. Dolby Atmos nutzt dafür im Kino beispielsweise maximal 34 Tonkanäle, zehn davon an der Decke. Doch wie sieht es im heimischen Wohnzimmer aus?

Was ist Dolby Atmos?

Im Alltag sind wir von Geräuschen von allen Seiten umgeben. Herkömmliche Kanal-basierte Surround-Systeme geben Klang nur in einer horizontalen Ebene wieder: links und rechts, vorne und hinten. Um eine sehr viel realistischere Geräuschkulisse auch im Heimkino zu erzeugen, wird die Bewegung jedes einzelnen Geräusches in jeder Szene im Raum reproduziert, sowohl horizontal wie auch vertikal, und sorgt so für ein absolut realistisches Klangerlebnis. Die einzigartige Audiotechnologie von Dolby Atmos basiert darauf, dass die exakte Position eines Geräusches im dreidimensionalen Raum bestimmt wird, anstatt einfach Kanäle zu belegen. Bewegt sich ein Objekt durch eine Szene, etwa ein Auto, so bewegt sich das verursachte Geräusch ebenfalls durch den Raum. Dadurch entsteht eine realistische Geräuschkulisse, die das Heimkino-Erlebnis noch faszinierender macht.

Welches Setup ist möglich?

Für ein Dolby Atmos-Heimkino gelten eigentlich die gleichen Regeln wie für jedes Heimkino. Zusätzlich zum klassischen 5.1- oder 7.1-System sind zwei bis vier bzw. fünf weitere Lautsprecher an Decke oder Wänden bzw. als Aufsatzmodule erforderlich.

Die Grundkonfiguration besteht hier aus 5.1, 7.1 (mit Surround Back) oder 9.1 (mit Front Wide). Dabei sind nahezu alle sinnvollen beliebigen Kombinationen aus Deckenlautsprechern (Top Front, Top Middle, Top Rear), Height-Lautsprechern (Front Height, Rear Height) und den speziellen Dolby-Lautsprechern (Front Dolby, Surround Dolby, Back Dolby) möglich.

Was wird noch benötigt?

Um raumfüllenden Klang im Heimkino erleben zu können, muss neben den Lautsprechern natürlich auch die verwendete Elektronik Dolby Atmos- oder Auro 3D-fähig sein. Derzeit gibt es bereits eine größere Anzahl an AV-Receivern, die Dolby Atmos beherrschen bzw. das Tonformat decodieren können und genügend Lautsprecheranschlüsse besitzen. Der Hersteller Denon ist einer der wenigen, die zusätzlich auch Auro 3D bieten. Wer Blu-rays mit Dolby Atmos- oder Auro 3D-Tonspur wiedergeben will, benötigt zusätzlich einen Blu-ray-Player, der eine HDMI-Schnittstelle nach dem Standard 1.4 hat – was eigentlich bei allen neueren Geräten der Fall ist.

Außerdem bedarf es Filme, welche die Dolby Atmos-Tonspuren enthalten. Eine liste dieser findet man auf der Dolby-Seite. Darunter sind große Blockbuster wie "Transformers 4", "Gravity" oder auch Serien wie "Game of Thrones". Viele weitere Produktionen befinden sich bereits in der Planung.

KEF R50 Lautsprecher

KEFs neue R50 ermöglichen endlich die vertikale Klangdimension, die für das unglaublich realistische 3D-Klangbild, das Sie bisher nur von Dolby Atmos aus dem Kino kennen, so wichtig ist und das in einem Gehäuse, das sich einfach auf vorhandene freistehende oder hängende Satellitenlautsprecher Ihres Heimkinosystems montieren lässt.

Zum Produkt

Dolby Atmos Receiver

Um raumfüllenden Klang im Heimkino erleben zu können, muss neben den Lautsprechern auch die verwendete Elektronik Dolby Atmos- oder Auro 3D-fähig sein. Derzeit gibt es bereits eine größere Anzahl an AV-Receivern, die Dolby Atmos beherrschen bzw. das Tonformat decodieren können und genügend Lautsprecheranschlüsse besitzen.

zu den Receivern

Lautsprecher

Bei Dolby Atmos besteht die Grundkonfiguration aus 5.1, 7.1 (Mit Surround Back) oder 9.1 (mit Front Wide). 

Falls sie noch keine solche Konfiguration besitzen, finden sie im unserem Shop eine breite Auswahl an Lautsprechern. Alternativ können Sie sich auch bei unseren Händlern vor Ort fachlich beraten lassen.

Zu den Lautsprechern

Blu-Ray Player

Da Dolby Atmos abwärtskompatibel ist und auf Blu-Ray Discs untergebracht werden kann, ohne den Blu-ray-Standard zu umgehen, müssen keine speziellen Blu-Ray Player angeschafft werden. Jedoch müssen die Blu-Ray Player mindestens über einen HDMI 1.4-Anschluss verfügen.
In unserem Shop finden sie eine breite Auswahl an entsprechenden Geräten.

Zu den Blu-Ray Playern