Spielekonsolen
Für jeden Gamertyp das passende System

Aufs Knöpfchen drücken und losspielen – eine Spielkonsole ist der schnellste Weg zum Gamingspaß. Kein Aufrüsten, kein Einrichten, kein Gefummel in den Grafikoptionen: Wer mit einer Konsole spielt kann sichergehen, das jeweilige Game flüssig und ruckelfrei zu erleben. Worin sich die verschiedenen Konsolen unterscheiden, erklären wir Dir im Folgenden.

Du solltest dir vorher folgende Fragen stellen:

  • Lege ich viel Wert auf Entertainment-Funktionen? (Musik, VoD, ...)

  • Möchte ich bestimmte Exklusivspiele spielen?

  • Möchte ich 4K-Inhalte darauf (ab-)spielen können?

  • Bin ich an Virtual Reality interessiert?

Spielekonsolen:
Technikpower vs Familienspaß

Wer die beste Technik im Konsolenbereich erleben will, hält sich an die Hersteller Sony und Microsoft. Sonys Playstation und Microsofts XBox stehen für Performance und High-End-Technik und sind deshalb die bevorzugten Modelle der Gaming-Community. Der Hersteller Nintendo hingegen setzt auf Spielspaß, einen familienfreundlichen Zugang und bietet zahlreiche Exklusivtitel aus der eigenen Figurenwelt (Mario, Zelda, Donkey Kong und Co.). Die verbaute Technik steht eher im Hintergrund. Willst Du also Deine Kindheit oder Jugend wieder aufleben lassen, kann Nintendo für Dich der Hersteller der Wahl sein – steht für Dich eher der letzte Schrei der Technik im Vordergrund, schaue Dich bei Microsoft und Sony um.

Konsolengaming für Pros:
XBox One X und PS4 Pro

Die beiden derzeit technisch stärksten Konsolen am Markt sind die Playstation 4 Pro sowie die XBox One X von Microsoft (einst als „Project Scorpio“ bezeichnet). Sonys PS4 Pro ist seit Anfang 2017 auf dem Markt, im November folgte die XBox One X. Während die PS4 Pro als „Update“ der Playstation 4 bezeichnet werden kann, ist die XBox One X eher als Nachfolger der XBox One anzusehen. Microsoft preist sein Modell als „stärkste Konsole der Welt an“ und hat damit nicht Unrecht – die Unterschiede zur PS4 Pro sind aber marginal und fallen beim Zocken nicht weiter auf. Mit beiden Konsolen lassen sich Spiele in 4K Qualität auf dem Bildschirm darstellen (einen entsprechenden Fernseher vorausgesetzt), auch HDR haben beide Modelle an Bord. Der einzige Unterschied ist das verwendete Laufwerk. Während in der PS4 Pro ein Blu-ray Laufwerk arbeitet, hat Microsoft seine Konsole mit 4K UHD Blu-ray ausgestattet. So lassen sich mit der XBox One X auch 4K-Filme schauen, was mit der PS4 Pro nicht möglich ist. 

Xbox One X im Onlineshop kaufen >>
Playstation 4 Pro im Onlineshop kaufen >>

Die Mittelklasse:
PS4 Slim & XBox One S

Wer beim Zocken gute Technik erleben will und nicht den größten Geldbeutel hat, kann sich bei den „Mittelklasse“ Modellen von Sony und Microsoft umschauen. Die PS4 Slim und die XBox One S sind etwas leichtere und schlankere Weiterentwicklungen bzw. „Facelifts“ ihrer jeweiligen Vorgänger. Allerdings: Technisch schenken sich die beiden Modelle PS4 Slim und XBox One S kaum etwas, selbst die Spieleauswahl ist (ohne Exklusivtitel) ähnlich. Der einzige wirkliche Unterschied betrifft allerdings wieder das Filmvergnügen: Die XBox One S spielt umstandslos UHDs ab und ermöglicht damit 4K Blockbuster auf der heimischen Glotze – Nutzer der PS4 Slim müssen darauf verzichten.

Spaß für Zuhause und unterwegs:
Nintendo Switch

Nach dem Flop der Wii U hat Nintendo mit der Switch erneut einen großen Wurf gelandet. Zwar ist die Switch von der Hardware einige Stufen unter den derzeitigen Topmodellen von Sony und Microsoft anzusiedeln (und verliert auch den direkten Vergleich mit der PS4 Slim und der XBox One S), doch technische Führerschaft war nie der Anspruch von Nintendo. Die Japaner versuchen eher, mit Ihren Spielkonzepten zu überzeugen. Waren es bei Wii und Co. noch die damals neuartige Gestensteuerung, ist es bei der Switch die Kombination aus Mobile und Indoor-Gaming. Schließlich lässt sich Nintendos Konsole sowohl zuhause als auch unterwegs einsetzen, was erstaunlich gut funktioniert.

Das größte Pfund jedoch mit dem Nintendo wuchern kann, sind die extrem beliebten Spiele mit den hauseigenen Figuren. Abenteuer mit dem Klempner Mario gibt es in dieser Form nur auf Nintendo Konsolen und nirgend anders – selbiges gilt für Zelda und Konsorten. Im Gegenzug finden sich dafür deutlich weniger Shooter- oder Hardcore-Action Titel auf der Switch. Die Nintendo Konsolen lassen damit zwar die Vorlieben mancher Pro-Gamer außen vor, können im Gegenzug aber die komplette Familie vor dem Bildschirm versammeln. 

Sony vs. Microsoft:
Exklusivtitel und Spielauswahl

Da sich die Konsolen technisch kaum unterscheiden, kann das Spieleangebot ein zusätzliches Auswahlkriterium sein. Hier hat die PS4 Pro eindeutig die Nase vorn und bietet Titel wie „Gran Turismo“, „Uncharted“, „God Of War“ und viele mehr. Microsoft hält zwar mit der Forza-Reihe und „Halo“ dagegen, besitzt aber noch längst nicht die große Auswahl wie die Sony-Modelle. Willst Du also ein bestimmtes Spiel spielen, prüfe vor Deiner Entscheidung, ob es von Deinem Lieblingskonsolenmodell unterstützt wird.

Derzeit nur für PS4:
Virtual Reality

Sony bietet für die PS4 Reihe eine Virtual Reality Anbindung. Mit PlayStation VR tauchst Du ganz einfach in neue Welten ein: Schließe das Headset an Deine PS4 an und verbinde die PlayStation Camera. Anschließend erlebst Du Gaming auf einem 5,7 Zoll großen OLED-Bildschirm und mit 360 Grad Sichtfeld.

Microsoft plant aktuell keine Virtual Reality (bzw. „Mixed Reality“ laut offiziellem Microsoft Jargon) Unterstützung für die XBox One. Der Hersteller will die virtuelle Realität erst auf PC-Systemen ins Rollen bringen. Eine VR Brille für die XBox One (eventuell in Kooperation mit einem weiteren Partner) ist damit aber noch nicht gänzlich ausgeschlossen. 

Noch mehr Unterhaltung:
PlayStation Network (PSN) und XBox Live

Für die Konsolen der beiden großen Player Sony und Microsoft werden mit dem „PlayStation Network“ und „XBox Live“ ausgereifte Onlinedienste angeboten. Nach der Anmeldung kannst Du in den Diensten mit Freunden chatten, Fernsehserien, Filme und Musik kaufen, online zocken und vieles mehr. Für Nintendo-Spieler steht das „Nintendo Network“ bereit. Achte aber darauf, dass beim Nutzen der Onlinedienste zusätzliche Kosten entstehen können. Passende Gutscheinkarten für PlayStation, XBox und Co. erhältst Du im EURONICS Online Shop sowie bei Deinem EURONICS Händler vor Ort.