Firmenhistorie – Tradition & Technik bei EURONICS Montag in Magdeburg!

Der Kaufmann Heinrich Montag (geb. 23.10.1906) gründete am 23.09.1926 sein Geschäft für Fahrräder, Motorräder und Nähmaschinen in der Braunschweiger Straße im Haus der Palast-Lichtspiele. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite befand sich seine Werkstatt. Bis Ende der 90er Jahre war der Werbe-Schriftzug noch auf dem Gebäude zu lesen, welches heute leider abgerissen ist.

Schon 1928 erweiterte er sein Angebot um Radios. Von der Braunschweiger Straße zog Heinrich Montag 1936 in die Halberstädter Straße 124. Da vor dem Firmen-Namen "Montag" über dem Laden das Wort "Radio" stand, nennen es die Sudenburger bis heute "Radio Montag". Das Geschäft lief sehr gut, bis er 1940 seinen Einberufungsbefehl erhielt. In den ersten Kriegsjahren führte seine Frau Gerda Montag das Geschäft weiter, bis es, wie fast alle Geschäfte während des Krieges, geschlossen werden musste. Nach Kriegsende wurden die Verkaufsräume beschlagnahmt und ein Konsum zog ein. Nach seiner Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft 1948 gelang es Heinrich Montag einen kleinen Teil der Verkaufsfläche zurückzuerhalten und so konnte das Geschäft mit Zugang über den Hof wiedereröffnet werden.

Ab 1954 konnten sie wieder allein die Geschäftsräume nutzen. Das Sortiment umfasste Fahrräder, Radios, Schallplatten, Modelleisenbahnen, später dann auch Fernsehgeräte. 1967 wurde das Geschäft in einen Kommissionshandel der HO umgewandelt. Fünf Jahre später, 1972, übernahm seine Tochter Rita Schubert, geborene Montag, die Firma. Nach einer kaufmännischen Ausbildung hatte sie beim Vater den Beruf der Funkmechanikerin erlernt. Sie leitete die Filiale bis zur Wende, war Chefin von bis zu sieben Mitarbeitern in Verkauf und Werkstatt. Unter ihrer Leitung entwickelte sich das Geschäft zu einem reinen Rundfunk- und Fernsehfachhandel.

Im Juni 1990 konnte "Radio Montag" wieder privatisiert werden. Seit 1991 gehört das Unternehmen der "Interfunk" e.G., einer Einkaufsgenossenschaft an, welche seit 2006 den Namen "Euronics" trägt und eine der größten europäischen Einzelhändler-Verbundgruppen ist.

Der gelernte Funkmechaniker Ansgar Schubert, geb. 01.04.1967, stand seit 1989 seiner Mutter zur Seite, bis er das Geschäft 1999 in dritter Generation übernahm. Dabei war das neue hinzugekommene Sortiment Telefon- und Faxgeräte, sowie Mobilfunk seit 1996 bis zum Boom ab dem Jahr 2000 ein stetig wachsender Bereich.

Seit der Eröffnung des Generation 50+ Shops im Jahr 2009 sind einfach und leicht zu bedienenden Geräte der Unterhaltungselektronik und Telekommunikation ein großer und wichtiger Bestandteil des Verkaufes.

Im Jahr 2010 wurde die Firma Montag "TechniSat Shop Partner" und somit Spezialist für alle Artikel des deutschen Herstellers von qualitativ hochwertigen und innovativen Geräten der Unterhaltungselektronik.(u.a. mit einem Produktions-Standort in Staßfurt).

Markengeräte der Firmen TechniSat, Metz und Loewe (seit 2016), sowie die Xklusiv-Geräte der Fachhandel-Kooperation Euronics, prägen bis heute das Verkaufsbild des Geschäftes von Ansgar Schubert.

Ich bin gut gerüstet für den nächsten Schritt in meiner Branche: Der Digitalisierung und Vernetzung aller Bereiche des täglichen Lebens - unterwegs und im eigenen Zuhause. Die aktuellsten Themen hierbei sind der digitale Radio-Empfang und Musikwiedergabe über DAB+ und das Internet sowie das neue digitale HD-Antennenfernsehen DVB-T2 HD. Diese Kompetenz schätzen meine Kunden, vor allem die persönliche Fachberatung, welche kein großer Markt bieten kann, den Liefer-, Installations- und qualifizierten Werkstatt-Service.

"Für Sie bin ich immer am Puls der Zeit. Und in Kombination mit langjähriger Erfahrung über Generationen ergibt sich daraus eine Kompetenz, die meine Kunden besonders schätzen." (Ansgar Schubert)

Bei "Radio Montag" verbinden sich Tradition und Technik.