Designed to make a difference

Braun ist eine deutsche Premium-Marke für elektrische Geräte. Die Einen denken bei Braun an Design, aufgrund der wegweisenden Produktgestaltung von Dieter Rams und seinen Nachfolgern. Die Anderen denken an Innovation und deutsche Technik: die Einführung des Plexiglasdeckels für Plattenspieler, die Entdeckung des Zweikomponenten-Spritzgusses oder neuartige Metalloberflächen oder Kunststoff-Formen. Viele schätzen einfach die Unzerstörbarkeit der Braun Produkte, bekannt für ihre Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und Nachhaltigkeit.

Dies alles sind zutreffende und bedeutende Aspekte der Marke Braun. Doch Braun ist mehr als das. Braun möchte über Design hinaus gehen. Das bedeutet nicht, dass Design für uns keine Bedeutung mehr hat - es ist heute wichtiger denn je. Über Design hinaus gehen bedeutet, Design im Zusammenhang mit den Erfahrungen der Konsumenten zu betrachten.

Unser Ziel ist es, Produkte mit solchen Details zu gestalten, die einen Unterschied bedeuten im Leben der Menschen, die Konsumenten Erfahrungen machen lassen, die wir als "Braun Moment" bezeichnen. Diese Idee fasst unser Markenclaim zusammen "Designed to make a difference."

Die neue Braun Design Sprache

Es ist Zeit, dass Braun wieder die Designmarke wird, die sie einmal war: stark, innovativ und bekannt für modernes, funktionales Design. Dafür steht unser Leitmotiv „Strength of Pure“ als Grundlage und Maßstab für unsere neue Designsprache. Nur Produkte, die dieser neuen Linie entsprechen, werden künftig unser Logo tragen. Das Fundament ist gelegt. Braun Design ist zurück.

Die neue Designsprache von Braun knüpft wieder an das legendäre Erbe an, das Dieter Rams und seine Kollegen hinterlassen haben. Es ist vor allem deren Haltung, die die Designer heute inspiriert und ihre alltägliche Arbeit bestimmt: das Bemühen um Klarheit und höchste Funktionalität bis ins kleinste Detail. Braun schaut zurück, doch dieser Blick zurück ist zugleich ein Blick nach vorne, in die eigene Zukunft: past forward.

Immer mit dem Ziel, die radikal reduzierten Formen geradewegs in die Jetztzeit zu übertragen, etwas Neues zu schaffen – das eine oder andere Zitat nicht ausgeschlossen. Ein Beispiel dafür ist das Rasierermodell Series 5, dessen vertieftes Punktraster am Griff die bekannte Hart-Weich-Technik des Micron aus den Achtzigerjahren zitiert.

Die Punkte verweisen auf die eigene Tradition, verbessern aber auch die Griffigkeit des gummiartigen Weichmaterials, mit dem der Rasierer ummantelt ist. Und auch die Farbkombination Schwarz und Silber greift die Braun Geschichte auf, ohne dass es nostalgisch wird.

Deutsche Technik

Bei Braun hat der Konsument das letzte Wort. Seine Gewohnheiten, Bedürfnisse, Wünsche und Zukunftsvisionen bestimmen unsere Arbeit. Sie definieren die Kriterien für vorzügliche Leistungen.

Die Produktentwicklung ist deshalb auf den Konsumenten fixiert: Er ist von Anfang bis Ende in den Prozess eingebunden. Unsere Experten befragen pro Monat Hunderte von Testteilnehmern über neue Trends, Ideen oder Produktkonzepte in den Bereichen Herrenrasur, Haarentfernung, Haarpflege, Zahnpflege, Küche und Haushalt. Nahezu 600 Mitarbeiter - davon über 80% Spezialisten mit Universitätsabschluss - entwickeln und gestalten dann eine breite Palette an Technologien und Geräten für Braun und andere P&G Marken wie Duracell, Gillette und Oral-B.


Sie arbeiten im "P&G Global Center of Excellence for Devices", das in der kleinen Stadt Kronberg nahe Frankfurt und Schwalbach - Sitz der P&G Hauptverwaltung für Deutschland - angesiedelt ist.

Den zentralen Kern des "P&G Global Center of Excellence for Devices" bildet das "Consumer Product Research Center" (CPRC) vor Ort. Es verfügt sogar über eine Zahnklinik, die klinische Studien gemäß internationaler Standards durchführt.


Alle Produkte sollen mit bester Qualität funktionieren und ihre Benutzer begeistern und faszinieren. Ausgewählte Teams an Wissenschaftlern und Ingenieuren in R&D, Technik und im "Quality Innovation Center" geben ihr Bestes, um die legendäre Qualität und Zuverlässigkeit zu erzielen, für die Marken wie Braun und Oral-B und das renommierte Warenzeichen "Made in Germany" stehen.

Braun und nachhaltige Entwicklung

Wir wissen, dass Braun als bedeutende Marke etwas in unserer Welt bewirken kann. Wir haben diese Verantwortung immer ernst genommen und heute steht sie im Mittelpunkt all unserer Bemühungen. Unsere Anfänge in nachhaltiger Entwicklung reichen bis in die 50iger Jahre zurück. Sie wurden mit der zeitlosen Aussage von Dieter Rams, dem früheren Leiter des Design, beschrieben: "Gutes Design ist im Einklang mit der Umwelt. Es kann und muss seinen Beitrag leisten zur Pflege und zum Schutz der Ressourcen."

Auf dem Weg zu Nachhaltigkeit folgen wir heute einem eindeutigen und konsequenten Weg. Unsere Muttergesellschaft P&G hat Nachhaltigkeitsstrategien für 5 Kernbereiche aufgelegt: Produkte, Betriebe, soziale Verantwortung, Mitarbeiter, Interessengruppen. Diese Strategien leiten uns in unserer Entwicklung in einer Weise, die am besten für unsere Konsumenten ist, für die Umwelt und für die Gesellschaften, mit denen wir in Kontakt kommen. Zu diesem Zweck haben wir 2007 eine multifunktionale Nachhaltigkeits-Arbeitsgruppe gebildet, die den derzeitigen Nachhaltigkeitsstand bewerten und uns beraten soll, wie wir ihn weiterentwickeln können.