Akku-Fenstersauger - Kleiner Helfer lässt die Sonne herein

Ob klein oder groß, schmal oder breit: Saubere Fenster machen das Zuhause wohnlich und erfüllen die Räume mit Licht. Wenn da nur nicht das mühsame Fensterputzen wäre. Für diese unbeliebte Arbeit hat Kärcher das richtige Gerät: Die neue Generation des Fenstersaugers WV 2 ist leiser, handlicher und leistungsstärker und sorgt innerhalb kürzester Zeit für streifenfrei saubere Fenster, Spiegel und Fliesen.

Im Vergleich zu seinem Vorgänger ist der neue Akku-Fenstersauger rund zehn Prozent kleiner und mit 600 Gramm fast so leicht wie ein Tablet-PC. Dadurch ist das Gerät noch handlicher und mit nur 50 Dezibel so laut wie eine Mikrowelle. Dank seines neuen, leistungsstärkeren Lithium-Ionen-Akkus steht der kleine Helfer im Dauerbetrieb 25 Minuten – also 25 Prozent länger als bisher – zur Verfügung. Je nach Lust und Laune lassen sich somit rund 75 Quadratmeter bzw. 25 Fenster im Nu reinigen. Reicht die Akkuladung doch nicht aus, signalisiert ein gut sichtbares Blinken der Akkuanzeige im Schalter, dass der WV 2 eine Ladepause benötigt.

In einem Zug zum strahlenden Ergebnis
In der einen Hand die Sprühflasche mit Mikrofaserwischer und in der anderen den kabellosen Fenstersauger – los geht’s! Was so einfach klingt, ist mit dem Saubermann ein zeitsparendes Vergnügen: Reinigungsmittel aufsprühen, den Schmutz mit dem Mikrofasertuch lösen, Fenstersauger starten und die Feuchtigkeit in einem Zug absaugen. Das Schmutzwasser landet im Tank – nicht auf dem Boden. Ob schräge oder bodentiefe Fenster – der Fenstersauger funktioniert in jeder Position, auch kopfüber.

Mit einem Griff in jede Ecke
Zur Reinigung von hohen und schwer erreichbaren Flächen stehen der neuen Generation als optionales Zubehörset zwei Teleskopstangen zur Verfügung. An einer ist eine Halterung angebracht, in die der Fenstersauger eingesetzt und mit einer Gummilasche befestigt wird. An der zweiten Verlängerung befindet sich das Mikrofasertuch zum Lösen des Schmutzes. Das mühsame Verrücken der Leiter gehört damit ebenso der Vergangenheit an wie das Mittragen des Putzeimers. Was bleibt, ist eine Menge Freizeit und uneingeschränkte Freude über saubere Fenster.

Akku-Fenster-Sauger von Kärcher im Shop

Einsprühen

Befeuchten Sie zuerst die Scheibe mit Reinigungsmittel - am besten mit der Sprühflasche aus dem Akku-Fenstersauger-Set WV 2 Plus/WV 2 Premium.

Reinigen

Anschließend wird der Schmutz (auf der Scheibe) mit dem Mikrofaserwischer oder einem Tuch gelöst.

Absaugen

Zuletzt saugen Sie das Schmutzwasser mit dem Akku-Fenstersauger ab - fertig! Und die Umgebung? Tropffrei sauber.

25% Längere Akkulaufzeit

Der WV 2 kann ca. 15 m² mehr Fläche mit einer Akkuladung reinigen als der Vorgänger.

Noch leichter

Dank 100 g geringerem Gewicht geht das Fensterputzen noch leichter.

Schön leise

Noch angenehmeres Arbeiten, durch 10% geringere Lautstärke.

Bessere Ergonomie

Die neue Sprühflasche liegt durch die vergrößerte Grifffläche sehr angenehm in der Hand.

Ausstattung und Zubehör

Mit dem neuen Akku-Fenstersauger-Set WV 2 Plus erhalten Sie ein Komplett-Paket für den gesamten Reinigungsvorgang. Mit Akku-Fenstersauger, Sprühflasche plus Mikrofaserwischer sowie kraftvollem Fensterreiniger-Konzentrat. Und wer sich für das Set WV 2 Premium entscheidet, kann dank der zusätzlichen schmalen Absaugdüse selbst Sprossenfenster und schmale Flächen reinigen.

Verlängerungsset für hohe Fenster
Das optional zukaufbare Verlängerungsset ermöglicht ein müheloses Reinigen hoher Fenster.

Pflege im Handumdrehen

Geflieste Wände in Dusche und Bad schnell und mühelos absaugen.

Alles, was Glas ist

Auch im Wohnbereich leistet das Gerät hervorragende Dienste.

Drüber und weg

Spiegel werden spielend leicht blitzblank sauber und trocken.