Ultra High Definition ...
... für das beste Bild.

Wer hat noch mehr Hertz …? Zahlen sind wenig aussagekräftig, wenn es um echte Bildqualität geht. Allein mit hohen Bildwiederholungen pro Sekunde erreicht man noch lange nicht, was Loewe als Ziel verfolgt: einfach das beste Bild zu bieten! Denn Loewe hat die Wirkung im Blick – und nicht die Datentabelle im Katalog. Was vom menschlichen Auge nicht als klarer, schärfer oder natürlicher wahrgenommen werden kann, ist letztlich: Augenwischerei.

Das Ultra High Definition-Display im neuen Loewe Reference zum Beispiel bietet eine viermal höhere Auflösung als klassische Full HD-Geräte. Aber erst, wenn man sie wirklich nutzen kann, wird daraus eine sinnvolle Innovation! Fotos oder Videos in Ultra-HD-Qualität werden via HDMI, USB-Stick, aus dem Heimnetzwerk oder auch mit der neuen Lumas-App so scharf und brillant dargestellt, wie sie es verdient haben. TV-Signale, die noch nicht dem HD-Standard entsprechen, rechnet der Loewe Ultra HD Scaling Algorithmus von den aktuell verfügbaren 1.920 x 1.080 Pixel auf satte 3.840 x 2.160 Pixel hoch. Und zwar zuverlässig, fehlerfrei und für sichtbar mehr Details und Schärfe auch beim Full HD-Programm.

Hochauflösende Kunst ...
... so funktioniert die Lumas App.

Mit der neuen App der Lumas Galerie wird Kunst digital – und beweglich. Ab sofort können Sie ausgewählte Kunstwerke international anerkannter Künstler – so zum Beispiel auch die Kuba-Serie des Stuttgarter Fotografen Werner Pawlok – in hochauflösender Ultra-HD-Bildqualität auf Ihrem Fernsehbildschirm genießen.

Die Lumas TV-App ist bereits auf dem Home-Screen des neuen Loewe Reference hinterlegt, so dass Sie ganz unkompliziert mit der Auswahl der Bilder beginnen können – bequem mit der Loewe Fernbedienung. Es stehen Kunstwerke aus den Bereichen Fotografie, Grafik/Illustration, Digitale Kunst oder Malerei bereit – wenn Sie ein Bild gefunden haben, können Sie es entweder als Standbild (maximal für 24 Stunden) oder unbegrenzt als Slideshow anzeigen lassen.

Kraftvolle Dynamik,
authentische Wirkung.

Loewe Reference bietet eine Klangqualität, die selbst Highend-Hi-Fi- und Home-Cinema-Anlagen Konkurrenz macht: Fühlbare Bässe, präsente Mitten, präzise Höhen und ein außergewöhnlich großer Dynamikumfang – das ist der charakteristische Loewe Sound. Dabei setzt der Loewe Reference mit seiner Ausstattung besondere Maßstäbe: Eine integrierte Soundbar mit acht Lautsprechern erzeugt satten 120 Watt und glasklaren Klang.

Zusammen mit der speziell konstruierten Bassreflexbox und dem integrierten 5.1 Audio Decoder mit Dolby Digital und DTS ergibt das ganz großes Heimkino … und den perfekten Zuhause-Konzertsaal. Erst recht, weil der Loewe Reference über einen zusätzlichen Cinema Surround Mode verfügt, der Raumklang faszinierend authentisch vermittelt. Per Knopfdruck lässt sich zudem zwischen Film- und Musik-Modus umschalten. Spezielle Alghorithmen berechnen den jeweils optimalen Gesamtsound: Möglichst kraftvoll und gleichzeitig feinauflösend – perfekt für Cineasten und für Musikliebhaber.

Klare Formen,
große Emotionen

Was das Design betrifft, bietet Loewe ausnahmweise nicht mehr als andere Fernsehhersteller – sondern weniger: Reduktion durch geometrische Linienführung. Das ist der Loewe Anspruch. Und so ist die Formensprache des neuen Loewe Reference eindeutig und klar und passt sich dennoch an. Modern, klassisch, zurückhaltend elegant oder extravagant? Welches Wohnumfeld auch immer auf den Loewe Reference wartet – er ist bewusst so gestaltet, dass er sich harmonisch einfügt und trotzdem einen eigenständigen ästhetischen Beitrag zur jeweiligen Architektur liefert. Deshalb gibt es den Loewe Reference nicht nur in Alu-Silber, Alu-Schwarz und in glänzendem Weiß – sondern auch in dem neuen, warmen Farbton Dark Gold. Im ausgeschalteten Zustand adelt die monochrom schwarze Fläche der Kontrastfilterscheibe den Loewe Reference zum charismatischen Einrichtungsgegenstand. Die bewusst gestaltete Rückseite bieten größte Gestaltungsfreiheit: Bodenaufstellung, Tisch- und Möbelkombinationen oder Wandaufhängung? Alles ist möglich. Auch ein Perspektivwechsel – dank der motorischen Drehfunktion des Floor Stands.