zurück Artikelnummer: 4058405588254
 
 

Garmin vivoactive 3 Sportuhr schwarz/silber

  (6)
  • Integriertes GPS und 15 vorinstallierte Sport Apps, u.a. Laufen, Radfahren, Schwimmen, Golfen uvm
  • Mobile Payment Ready via NFC
  • 24/7 Herzfrequenzmessung am Handgelenk
  • Smart Notifications Anzeige von Benachrichtigungen wie Anrufe und Nachrichten vom dem Smartphone
  • Fitness-Tracking Aufzeichnung von Schritten, Distanz, Stockwerken, Schlaf und Kalorienverbrauch (auf Basis der Herzfrequenz)
  • Stress-Level informiert 24/7 über Stress- und Erholungsphasen
mehr Details
 
 
 
Produkt-Highlights
  • Integriertes GPS und 15 vorinstallierte Sport Apps, u.a. Laufen, Radfahren, Schwimmen, Golfen uvm
  • Mobile Payment Ready via NFC
  • 24/7 Herzfrequenzmessung am Handgelenk
  • Smart Notifications Anzeige von Benachrichtigungen wie Anrufe und Nachrichten vom dem Smartphone
  • Fitness-Tracking Aufzeichnung von Schritten, Distanz, Stockwerken, Schlaf und Kalorienverbrauch (auf Basis der Herzfrequenz)
  • Stress-Level informiert 24/7 über Stress- und Erholungsphasen
  • Kraft- und Wiederholungstraining - misst Sets, Reps und Pausen
  • VO2max und Fitness-Alter zur Analyse der eigenen Fitness
  • Wasserdicht (5 ATM) und bis zu 8 Tage Batterielaufzeit (13 Std. im GPS-Modus) für 24/7 Tragekomfort
 

Garmin Vivoactive 3 (schwarz): GPS-Smartwatch mit integrierten Apps

Die Garmin Vivoactive 3 ist eine GPS-Fitness-Smartwatch inklusive Herzfrequenzmessung und vereint das Beste aus den Bereichen Fitnesstracker, GPS-Sportuhr und Smartwatch. Gesteuert wird die Garmin Vivoactive 3 über das hochauflösende Farb-Display oder den seitlich angebrachten praktischen Slide Swipe, mit dem man noch schneller durch die Menüs navigiert. Die GPS-Smartwatch verfügt über zahlreiche vorinstallierte Sport-Apps, beispielsweise für Laufen, Radfahren, Schwimmen, Yoga oder den Crosstrainer.

Garmin Vivoactive 3 (schwarz): Für das Fitnessstudio geeignet

Mit der Vivoactive 3 von Garmin zeichnen Sie im Fitnessstudio auch Ruhepausen, Wiederholungen und Sets auf. Zudem misst die GPS-Smartwatch natürlich auch ihre zurückgelegten Schritte oder ihre verbrauchten Kalorien und kann auch das Schlafverhalten analysieren. Darüber hinaus werden weitere Funktionen angeboten, beispielsweise zur Messung des Stresslevels oder des VO2max-Wertes. Die Akkulaufzeit wird mit bis zu sieben Tagen angegeben.

GPS-Smartwatch Vivoactive 3 von Garmin: Bestens verbunden

Mit den Smart Notifications (und einem per Bluetooth gekoppelten Smartphone) werden Ihnen Nachrichten oder Anrufe direkt auf dem Display gezeigt. Auch Musik kann direkt am Handgelenk gesteuert werden. Die Vivoactive 3 ist zudem Garmins erstes Wearable, welches GarminPay unterstützt, damit Kunden über die Uhr für Einkäufe bezahlen können.

Unsere Kaufempfehlung

Die Garmin Vivoactive 3 ist der Nachfolger der beliebten Garmin Vivoactive HR und vereint zahlreiche Funktionen. Dank ihrer umfangreichen Ausstattung eignet Sie sich für alle, die gerne umfangreiche Analysen Ihrer Fitness tätigen wollen.
 

EAN: 0753759173159

 
Display-Eigenschaften
Display-Diagonale (cm)
3.04
Display-Diagonale (Zoll)
1.2
Display-Typ
Farb-Grafik-Touch-Screen-Display
max. Auflösung, X (Pixel)
240
max. Auflösung, Y (Pixel)
240
kratzfestes Glas
ja
Fitness-Funktionen
Schrittzähler
ja
Distanzmessung
ja
Optische Herzfrequenzmessung
ja
Anzeige des Zielfortschrittes
ja
Ermittlung des Kalorienverbrauchs
ja
Trainingsdaten-Erfassung
ja
Inaktivitätsüberwachung
ja
Schlafüberwachung
ja
Schwimmtrainingsfunktion
ja
Intervalltrainingsfunktion
ja
Stopp-Uhr
ja
Timer
ja
Golfplatz-Navigation
ja
Allgemeine-Leistungsmerkmale
Displayansichten wechselbar (Watchfaces)
ja
Smart Notifications
ja
Hinweis für eingegangene Nachrichten
ja
Anruferanzeige
ja
Uhrzeit-Anzeige
ja
Anzeige von Uhrzeit/Datum
ja
Kalender-Anzeige
ja
Kompatibel zu Fitness Apps
ja
Musik-Player
ja
Beschleunigungssensor
ja
elektronischer Kompass
ja
Höhenmesser
ja
GPS
ja
GLONASS
ja
Alarm-Funktion
ja
ANT+
ja
Bluetooth-Schnittstelle
ja
Near Field Communication (NFC)
ja
Gehäuse-Eigenschaften
wasserdichtes Gehäuse
ja
Wasserdicht bis x ATM (Bar)
5
Gewicht (g)
43
Mind. Armumfang : * cm
12.7
Max.. Armumfang : * cm
20.4
 

Artikelnummer: 4058405588254

Produktbewertungen für "Garmin vivoactive 3 Sportuhr schwarz/silber"
 
 
 
07
Dez
David (07.12.2017)
Empfehlung für Sportler mit Blick fürs Design!
 
 
(5 von 5)
 

Hinweis:
Ich durfte das Produkt kostenlos testen. Es wurde schnell geliefert und kam gut bei mir an.
Design & Verarbeitung:
Ich habe die Uhr in der Farbe schwarz/silber erhalten und bin mit Design und Verarbeitung wirklich zufrieden. Das Silikonarmband trägt sich angenehm, das Display konnte ich gut ablesen, auch bei Sonneneinstrahlung. Die Verarbeitung ist hochwertig, wie von Garmin gewohnt. Neue Skins bzw Designs für die Uhr kann man sich ebenfalls runterladen.
Einrichtung, Bedienung & App:
Zum Einrichten kann man sich die kostenlose Garmin App aufs Handy laden, die einen beim erstmaligen Starten der Uhr unterstützt. Mit der App kann man auch unterschiedliche Auswertungen vornehmen und sich Langzeit-Diagramme ansehen.
Ein Großteil der Navigation funktioniert über das Swipe Rad an der Seite, welches ich sehr praktisch finde. So kann man sich relativ schnell durch alle wichtigen Menüpunkte wählen.
Verwendung & Auswertung:
Die Uhr erkannte die meisten Trainings selbständig. Ansonsten gibt es immer die Option, ein spezielles Training auszuwählen. Das gute: Ein Blick auf die Uhr genügt und man hat die aktuellen Werte im Blick, sodass man sein Training darauf abstimmen kann und sich beispielsweise immer in einem bestimmten Wertebereich aufhält. Das gibt ein gutes Gefühl beim Sport und man weiß, dass man gerade alles richtig macht (bzw kann nachjustieren bei Bedarf). Zudem kann man sich neue Trainings oder Apps aus dem Store laden.
Zusätzliches:
Die Uhr zeigt einem eingehende Nachrichten und Anrufe an, wenn man sie per Bluetooth mit dem Handy verbindet. Das ist ein praktisches Zusatzfeature, wäre aber für mich jetzt nicht arg wichtig gewesen, da ich die Uhr primär zum Sport nutzen werde.
Fazit: Ich bin mit der Uhr sehr zufrieden. Herzfrequenzmessung ohne Brustgurt ist ein echter Komfort und die Werte scheinen auch sehr gut zu stimmen. Darüber hinaus kann man mit der Uhr viele weitere Funktionen entdecken und sie dank der Designs und Skins an seine eigenen Bedürfnisse anpassen. Eine echte Kaufempfehlung!

 
 
05
Dez
Isabel Elbing (05.12.2017)
Treuer Belgeiter beim Outdoor-Fitness
 
 
(3 von 5)
 

Mir wurde das Produkt im Gegenzug einer ehrlichen Produktbewertung kostenlos zur Verfügung gestellt. Da der Liefer-Service meine Adresse nicht gefunden hat, wurde mir die Uhr erneut mit kurzer Verspätung zugesendet. Die Kommunikation mit dem Organisator des Produkt-Testes war professionell und sehr freundlich.

Als ich das Produkt schließlich mit Verpackung in der Hand gehalten habe, war ich bereits sehr positiv angetan da die Verpackung sehr edel und hochwertig wirkt. Gebrauchsanweisung und Auflade-Kabel gehören auch im Lieferumfang mit dazu.
Mit dem Aussehen der Garmin vivoactive 3 Sportuhr schwarz/silber bin ich für den Sport sehr zufrieden, das Produkt ist optimal durch das Silikon-Armband geeignet. Das design wird durch den silbernen Rahmen aufgewertet, jedoch ist die Qualität des Displays leider nicht so gut, was das ganze leider abwertet. Teilweise ist die Schrift an den Seiten abgeschnitten. 
Das einschalten und einrichten der Uhr war allerdings sehr einfach und selbsterklärend, es gibt eine tolle App die man sich für die Einrichtung auf sein Handy lädt – So kann man diverse Werte wie etwa den Puls oder das Stresslevel beobachten, da die Werte in der App in einem Langzeitverlauf- Diagramm angezeigt werden. Für mich und meinen Partner der die Uhr auch ausprobiert hat, eignet sich das Produkt absolut perfekt, wenn man ein Outdoor-Training macht. Man kann jederzeit kontrollieren ob die Werte noch stimmen, und ob man noch im optimalen Bereich (sodass das Training effektiv ist) trainiert, - einfach super!
Zusätzlich finde ich neben dem Sport einfach für die Lebensqualität und um sich und seinen Körper besser einschätzen zu können die Funktionen, die die Uhr bietet hervorragend. Eine weitere Option, die mich überrascht hat und die ich echt super empfunden habe war, dass es die Möglichkeit gibt sein Handy bimmeln zu lassen wenn man es mal verlegt hat – diese Funktion hätte ich schon oft vorher gebrauchen können.

Fazit:

Die Garmin vivoactive 3 Sportuhr schwarz/silber ist ein treuer und guter Begleiter beim Sport, des weiterem hat sie nützliche und hilfreiche Funktionen auf Lager.
Leider ist die Uhr (für mich persönlich) von der Display-Auflösung nicht so optimal, weshalb ich Sie nicht jeden Tag z.B. auch am Abend tragen würde. Für den Sport ist sie mir jedoch eine sehr gute Begleitung.

 
 
04
Dez
SaraBaba (04.12.2017)
Ein Muss für jeden Sportfreak!!
 
 
(5 von 5)
 

Mir wurde dieses tolle Produkt im Gegenzug einer ehrlichen Produktbewertung kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich habe die Uhr jetzt 2 Wochen getestet und optisch hat mich die Vivoactive sofort angesprochen. Ich finde das Silber/Schwarze sehr elegant. Was ich super an den Armbändern finde ist, dass man sie super schnell wechseln kann und sie angenehmer beim Sport sitzen als Edelstall oder Metall Armbänder. Das Einrichtung der Uhr ging sehr schnell und konnte sie super einfach mit meinem Samsung Galaxy S7 verbinden. Die Sideswipe Funktion ist ein mega Hammer extra für mich. Ich finde es so praktisch, da man dafür nicht den kompletten Bildschirm mit seinem Finger bedeckt, sodass man nichts mehr erkennen kann. Ich gehe ca. 4 Mal die Woche trainieren und ich finde es Klasse, dass ich alle wichtigen Funktionen wie Puls, Schrittzähler und natürlich meine Nachrichten in einem habe ohne alles mit mir schleppen zu müssen. Diese Uhr ist auf jeden Fall zu 100% das Richtige für jeden Sportfanatiker, da man alles im Blick hat. Es wird bestimmt noch einige Zeit dauern bis man alle Funktionen und Tricks raus hat aber bis jetzt bin ich super Happy mit der Garmin Vivoactive und kann sie mir weiterempfehlen. Das einzig negative ist, dass meiner Meinung nach der Display ein bisschen empfindlich ist sprich schon auf leichte Berührungen in der Tasche reagiert. Stört mich jetzt nicht sehr, da ich die Uhr die meiste Zeit des Tages trage aber das könnte man verbessern.

 
 
03
Dez
Chris Havelberg (03.12.2017)
Edler Alleskönner
 
 
(4 von 5)
 

Die Garmin Vivoactive 3 habe ich im Gegenzug für einen Testbericht kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. In meinen Ausführungen werde ich hin und wieder Parallelen zu meiner Vorgänger Uhr, der TomTom Spark Music, ziehen. Ich habe diese Uhr aus dem Hause Garmin nun 10 Tage lang getestet und komme zu folgendem Eindruck: Bereits auf den ersten Blick hat mir die Optik sehr zugesagt: Zwar hat die Uhr nur ein Silikonarmband, anders als bei vielen anderen Fitnessuhren ist dieses aber recht schmal und in einer Art “Carbon”-Optik. Auch das Display ist vergleichsweise klein und rund. Generell kommt die Uhr damit weder billig noch enorm wuchtig daher. Außerdem ist die Vivoactive 3 sehr leicht und lässt sich wirklich angenehm tragen. Das erste Einstellen der Uhr verlief einfach und unkompliziert Dank der Garmin Connect App. Jedoch hat mich nach den ersten Stunden eines enorm gestört: der Knopf an der Seite der Uhr. Man kann zwar einstellen auf welcher Seite man den Knopf haben möchte und auch die Armbänder entsprechend abnehmen und nach belieben befestigen, doch bei mir ist es bei allen Varianten immer wieder dazu gekommen, dass der Knopf durch Handbewegungen gedrückt wurde. Sogar die Sperrfunktion wurde dadurch aufgehoben. Das finde ich bei der TomTom, mit dem Knopf auf der Oberseite, besser gelöst. Auch die Möglichkeit, Musik auf der Uhr zu speichern vermisse ich bei der Garmin Vivoactive 3 sehr. So muss man beim Laufen oder im Fitnessstudio immer ein Handy mitschleppen. Aber vielleicht bin ich da auch durch meine TomTom zu verwöhnt, das ist tatsächlich Geschmackssache. Positiv überrascht haben mich die verschiedenen Sportmodi, die die Garmin bietet. Neu für mich war besonders die Fitnessfunktion, die nicht nur Zeit und Puls während Satz und Pauseintervall anzeigt, sondern die sogar (Mal mehr Mal weniger erfolgreich) die Wiederholungen zählt und die Übung rät. Das ganze landet dann in einem Trainingsplan. Man kann entweder direkt nach dem Satz oder später am Handy Wiederholungen und Gewicht anpassen und somit ohne viel Aufwand das Training tracken. Beim Laufen und Fahrradfahren kann man aus unterschiedlichen Anzeigevarianten wählen und hat so immer alles wichtige im Blick. Auch die Herzfrequenzmessung am Handgelenk klappt gut und ist meiner Meinung nach wesentlich entspannter als per Messung mit Brustgurt. Das GPS ist schnell, lediglich beim ersten Mal hat das Finden des Signals etwas länger gedauert. Der Akku hat nach der ersten Ladung und regelmäßiger Nutzung, ohne Bluetooth und mit der Beleuchtungsstufe 30%, 5 Tage gehalten. Super gefällt mir auch der IQ Store in der Connect App, in dem man unter Anderem neue Displaydesigns, Sportmodi (zum Beispiel: Stretching,...) und andere Anwendungen (z.B. FindMyCar) auf die Uhr laden kann. Auch die Synchronisation mit dieser App funktioniert per Bluetooth problemlos und auch Systemupdates laden automatisch und schnell. Es gibt außerdem auch noch einige SmartWatch Funktionen. Da ich aber kein Fan von SmartWatch es bin und einfach nur einen Tracker haben möchte kann ich dazu nicht wirklich viel sagen. Über Bluetooth können Benachrichtigungen von zB WhatsApp auf der Uhr angezeigt werden. Durch Vibration erhält man außerdem ein Signal beim Empfang. Das funktioniert alles ohne Probleme. Auch das Wetter wird, wenn mit dem Handy verbunden, passend dargestellt. Fazit: Klare Kaufempfehlung, super Preis-Leistungsverhältnis. Wer nach einem edlen Alleskönner sucht ist hier genau richtig! Einzig der fehlende Musikspeicher und der seitliche Knopf finde ich nicht optimal aber das ist definitiv subjektives Empfinden und schmälert den Gesamteindruck nur Minimal.

 
 
03
Dez
Isabell Rabe (03.12.2017)
Smartwatch für (aber nicht nur für) Läufer
 
 
(4 von 5)
 

Ich habe die Uhr im Gegenzug für einen Testbericht erhalten. Der Inhalt und das Ergebnis wurden mir jedoch freigestellt.
Da ich Marathon laufe und Trainingsumfänge von teils über 100 Km pro Woche absolviere, benötige ich eine verlässliche GPS-Uhr. Aber auch dass ich Benachrichtigungen von Twitter, Facebook und anderen Apps schnell am Handgelenk checken kann, ließ Interesse an dieser Uhr aufkommen. Ich habe die Uhr jetzt erst eine Woche testen können, also habe ich noch nicht alle Funktionen probieren können (denn es sind viele :) ).

Die Grundfunktionen

Die Uhr war nach kurzer Verwirrung über den wirklich sehr schnell reagierenden Touchscreen schnell eingerichtet und mit dem Smartphone (Galaxy S7) gepaart.
Von der Hauptseite mit der Uhrzeit kommt man durch einfaches nach unter Wischen in die anderen, einstellbaren Seiten (Tägliche Schritte, Puls der letzten 4h, Schlaf, Audiowiedergabe des Smartphones …) und von dort weiter in Unterseiten.
Zur Bedienung hat man den Touchscreen, eine Taste und eine „Wischleiste“ , die für mich jedoch noch keinen wirklichen Sinn ergeben hat.

Laufen mit der vivoactive 3

Zuerst zum eigentlichen Hauptzweck für mich: das Aufzeichnen meiner Läufe:
Man hat von vielen Aktivitätsarten (Laufen, Yoga, Kraftsport....) die Möglichkeit, die passenden Programme in die Schnellwahl zu legen und ist innerhalb von 2 Tastendrücken in der Aufzeichnung.
Das GPS Signal ist innerhalb von Sekunden gefunden, wirklich super schnell.
Ich hatte schon früher eine Garmin Laufuhr gehabt, darum bin ich die Menüführung gewohnt. Man kann die Datenseiten je nach Geschmack verändern und während der Aktivität problemlos zwischen den Seiten wechseln.
Zudem kann man zu den übrigen Anzeigeseiten wechseln und zum Beispiel Nachrichten checken und die Audiowiedergabe steuern (Play, Pause, Vor- und Zurückskippen, Lautstärke).
Was ich wichtig finde: man kann einstellen, welche Benachrichtigungen man auch bei sportlichen Aktivitäten möchte. Wenn es während eines langen Laufes ganz witzig ist, Twitter im Auge zu behalten, so möchte ich während Intervallläufen nicht von Nachrichten oder Anrufen gestört werden.
Die Aufzeichnungen sind zuverlässig und werden über Bluetooth vom Smartphone zum Garmin Connect Portal und wenn man möchte zu anderen Portalen, z.B. Strava geladen.
Leider benötigt man jedoch um die Daten am Smartphone ordentlich anzusehen eine Internetverbindung. Das ist etwas schade. Auch wenn ich mal kein Datenvolumen mehr habe, möchte ich dennoch meine aufgezeichneten Werte auf dem Handy ansehen können.


Im Alltag

Ich habe die Uhr fast den gesamten Tag getragen. Das war angenehm, da die Uhr selbst an mein recht schmales Handgelenk gut passt und unaufdringlich, aber trotzdem wertig aussieht.
Die 24 h Pulsmessung ist gerade für Sportler wichtig, was die Ruhefrequenz angeht. Nachts war es für mich etwas ungewohnt, mit Uhr zu schlafen, aber die Schlafaufzeichnung finde ich eben besonders interessant. Das Laden der Uhr erfolgt mit einem Kabel über eine Buchse auf der Rückseite. Schon das Laden während man duscht reicht aus, um die Uhr fast voll zu laden.
Ich finde die Position der Buchse zwar geschützt, aber vielleicht etwas ungünstig, gerade wenn ich an lange Ultraläufe und das Laden während des Tragens denke. Aber dafür ist diese Uhr vermutlich nicht ausgelegt. Der Akku hält wie versprochen eine Woche im Uhrenmodus. Während der Läufe habe ich die maximale Dauer noch nicht austesten wollen.

Fazit

Schöne, praktische Uhr mit vielen Erweiterungsmöglichkeiten und Apps (ich werde noch ewig brauchen, bis ich alles getestet habe. Das Garmin Connect Profil lässt kaum Wünsche offen.
Dank vieler Einstellmöglichkeiten kann jeder die Uhr zu „seiner“ Uhr machen.
Für Ultraläufer und sehr technik- und datenliebende Läufern ist diese Uhr vielleicht nicht das perfekte. Es ist eben eine Multisport Smartwatch die auch, aber eben nicht nur, für Läufer gemacht ist. Da ist vermutlich etwas wie die Fenix die bessere Wahl.
Für mich, die gern die nicht zu komplizierte eierlegende Wollmilchsau hat und Brustgurte zur Herzfrequenzmessung verabscheut, ist die vivoactive 3 eine super Wahl.

 
 
30
Nov
fschuhmann (30.11.2017)
Sportuhr mit unendlichen Möglichkeiten - 4,5 Sterne
 
 
(4 von 5)
 

Testbericht zur Garmin Vivoactive 3

Vorab – ich durfte in den vergangenen zwei Wochen die Vivoactive 3 für EURONICS testen und im Gegenzug darf ich das Gerät behalten. Trotz der kostenfreien Überlassung ist mein Test natürlich objektiv durchgeführt worden.

Mit Spannung habe ich nach der Mitteilung, dass ich einer der Tester sein darf, auf die Zusendung der Uhr gewartet.

Die Uhr war ansprechend verpackt und hat neben der Uhr selbst auch das entsprechende Ladekabel (welches man problemlos in die Rückseite einsteckt) im Lieferumfang. Entgegen der Befürchtung, dass ich die Uhr wohl täglich aufladen muss (GPS zieht nun mal viel Akku), hielt die Batterie im Mischbetrieb (mal mit und mal ohne GPS) im Durchschnitt gut 4 Tage.

Das Tragen der Uhr erwies sich trotz der Verwendung eines Kunststoffbandes als angenehm. Im Vergleich zu einer Apple Watch mit Sportarmband ist das Tragen angenehmer (mit einem Milanese Band wiederum hat die Apple Vorteile).

Als ersten Schritt habe ich eine Garmin-APP heruntergeladen und auch ein Online-Benutzerkonto angelegt – dadurch hat man überall Zugriff auf seine Daten und Trainingswerte.

Vorinstalliert sind bereits 15 Sportarten bei denen man die Vivoactive 3 nutzen kann. In der momentanen Witterung betreibe ich das Indoor-Cycling und Golfen. Beide Sportarten sind mit der Uhr möglich und somit konnte ich die Uhr auch schon entsprechend testen.

Für mich als Golfer waren die Möglichkeiten der Uhr bei dieser Sportart besonders wichtig. Nach dem Herunterladen der Daten meines Heimatgolfplatzes (was sich als sehr einfach erwies), war die Uhr bereit für den Einsatz.

Meine bisherigen Erfahrungen mit „Golfuhren“ waren die, dass man manuell immer nachhelfen musste. Mit der Vivoactive 3 stellte sich die Nutzung als wirklich leicht und genial zugleich heraus. Optisch werden die Entfernungen sowohl zu den Grüns, als auch zu Hindernissen wie Bunker leicht erkennbar und farbig dargestellt. Die Uhr erkennt sicher jeden gemachten Schlag und speichert diesen für spätere Auswertungen ab. Wen es interessiert – die Schlagdistanzen misst die Uhr selbständig mit. Die 3x die ich die Uhr auf dem Golfplatz in den zwei Wochen testen konnte, überzeugten mich schon vollends. Dass die Uhr noch viel mehr kann war da ja schon fast egal…

Die zweite Sportart, bei der ich die Uhr testete war das Indoor-Cycling. Hier habe ich einen entsprechenden Sensor an meinem Rollen-Bike angebracht, welcher mit nur wenigen Klicks mit der Vivoactive 3 verbunden werden konnte. So habe ich alle relevanten Daten (Geschwindigkeit, Distanz, Herzfrequenz, Verbrennung, …) sowohl auf der Uhr, als auch in der APP bzw. online verfügbar.

Wenn die Uhr alle Sportarten so gut beherrscht wie die beiden von mir bisher getesteten, dann haben die Entwickler von Garmin wirklich tolle Arbeit geleistet.

Noch ein paar ergänzende Dinge: Ich trage normalerweise über die Nacht keine Uhr – aber auch das ist einmal interessant. Seine Schlafgewohnheiten zu überwachen ist gut und kann ergänzend zum Training sicherlich zu einem gesünderen Leben seinen Beitrag leisten.

Was mir sonst noch so auffiel:

Die Uhr ist wieder eine Uhr – sie ist also rund…. Was dem klassischen Bild einer Uhr nun mal entspricht und somit kann man die Vivoactive 3 auch gut in seiner Freizeit tragen ohne als Fitnessjunkie abgestempelt zu werden.

Das Gewicht der Uhr ist sehr leicht und störte zu keiner Zeit.

Die Displayhelligkeit kann man einstellen – die Auflösung von 240 x 240 Pixel stellt für mich jedoch einen negativen Punkt dar. Wer z.B. eine Uhr aus Cupertino sein Eigen nennt, der ist hier doch ganz andere Auflösungen gewohnt.

Die Bedienung ist selbsterklärend und stellte keine Probleme dar. Ob ich wirklich schon alle Möglichkeiten ausgeschöpft habe, wage ich zu bezweifeln – hier muss man sich dann doch intensiv damit befassen und über´s Jahr gesehen seine Aktivitäten damit aufzeichnen und auswerten.

Die Uhr ist sowohl für die rechte, als auch für die linke Hand geeignet – eine entsprechende Einstellung kann vorgenommen werden. So sollte die Bedienung sowohl für Rechts-, als auch für Linkshänder kein Problem darstellen. Neben der Bedienung über den Touchscreen (reagiert gut) und der „Krone“, ist auch ein seitlicher Bereich (Side Swipe) vorhanden den man für die Bedienung nutzen kann.

Neben den Sportaktivitäten kann man die Uhr auch teilweise als Smartwatch nutzen. Folgende Funktionen sind möglich und habe ich auch (erfolgreich) getestet:

Info eingehende Anrufe, Kalenderereignisse, Nachrichteneingang (SMS & WhatsApp), Bedienung Musikwiedergabe des Smartphones. Für diese Nutzung muss die Uhr natürlich per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden sein.

Mein Fazit:

Als Sportuhr für mich bis jetzt die beste Uhr die ich je getestet habe mit einer einfachen, selbsterklärenden Bedienung und sehr vielen (Auswerte-)Möglichkeiten. Die Akkulaufzeit ist für meine Anwendungen auf jeden Fall ausreichend.

Als Smartwatch ist sie nur bedingt anzusehen. Hierzu fehlen ein paar Möglichkeiten bzw. die Auflösung des Displays finde ich hier nicht so toll.

Alles in Allem für Sportler aber definitiv eine Kaufempfehlen. In „Sternen“ gerechnet würde ich hier 4,5 von 5 Sternen vergeben.


 
 
 
 
 
 

In den Warenkorb
 
 
EURONICS Deutschland eG


 

 
Unsere Empfehlungen für Sie
Zuletzt angesehene Artikel