Gaming Laptops:
Mobiles zocken

Mobile Gaming wird immer beliebter. Doch echte Gamer spielen natürlich kein Candy Crush auf dem Smartphone, sondern zocken unterwegs gepflegt auf Ihrem Gaming Laptop. Doch nicht nur für Reisen oder lange Zugfahrten eignet sich das Gaming Laptop, auch am heimischen Schreibtisch entfaltet es seine Stärken. Auf was Du beim Kauf eines Gaming Notebooks achten musst, erklären wir Dir hier…

Folgende Faktoren sind maßgeblich für die Performance Deines Gaming Notebooks: Display, Grafikkarte, Prozessor, Festplatte und Arbeitsspeicher. Willst Du die jeweils aktuellsten Spiele genießen, landest Du schnell im vierstelligen Preisbereich. Wenn Du einfach gerne mal unterwegs am Notebook gamen willst und nicht unbedingt Wert auf die beste Grafikperformance legst, reicht Dir auch ein preiswertes EURONICS Laptop Schnäppchen.

CPU bzw. Prozessor

Der Prozessor (die CPU) ist der Antrieb Deines Gaming Laptops – eine schlechte CPU bedeutet eine schlechte Performance. Achte beim Kauf Deines Gaming Laptops also auf eine Prozessorklasse, welche die Leistung bringt, die Du Dir wünschst. Im Premiumbereich kannst Du Dich auf einen Intel Core i7 Prozessor stürzen. In der Leistungsklasse darunter halten sich die Prozessoren der i5 Reihe oder AMDs Ryzen auf. Das praktischste am Gaming Notebook ist aber, dass Du eigentlich ein Komplettsystem kaufst und davon ausgehen kannst, dass die Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Grafikkarten

Auch die Grafikkarte kann Dir den Spielspaß verhageln. Sie sollte einen möglichst großen Grafikspeicher besitzen, damit Du keine Performanceprobleme erlebst. Im Einstiegspreisbereich finden sich oftmals Grafikkarten mit 3 oder 4 GB Speicher, beispielsweise von AMD. Zu den Premiumprodukten zählen die Grafikkarten von Nvidia aus der GTX-Reihe – in High End Gaming Laptops werden hier oftmals Modelle mit 8GB verbaut, zur Mittelklasse zählen die Karten mit 6GB Speicher. Willst Du es als passionierter Pro-Gamer wirklich krachen lassen, gibt es auch bereits Gaming Laptop Modelle, welche sogar zwei Grafikkarten verbaut haben.

Display

Je größer das Display Deines Gaming Laptops ist, desto mehr Spaß wirst Du damit haben. Ein 15 Zoll großer Bildschirm sollte es auf jeden Fall sein. Je mehr Geld Du für Dein mobiles Gamingsystem ausgibst, desto mehr Displayfläche wirst Du erhalten. Für Einsteiger reicht ein 15 Zöller aus, in der Mittel- und Oberklasse dominieren die 17 Zoll großen Displays. Bist Du vor allem im MMO-Genre unterwegs, solltest Du Dich nach einem 17 Zoll Display umschauen, um von der deutlich besseren Übersicht im Spiel zu profitieren. Damit der Laptop Screen auch in heller Umgebung gut ablesbar bleibt, solltest Du auf ein mattes Display bzw. eine integrierte Entspiegelung achten.  

Arbeitsspeicher bzw. RAM

Der Arbeitsspeicher dient zur Zwischenspeicherung der Daten und hat deshalb großen Einfluss auf die Performance Deines Gaming Laptops. Beim Notebook Komplettsystem hast Du den Vorteil, dass die Hersteller Dir die perfekte RAM-Menge für die jeweilige Preisklasse bereits eingebaut haben. Achte beim Kauf darauf, dass Dein Notebook mindestens 8GB Arbeitsspeicher besitzt. In der Mittelklasse sollten es 16GB sein, alles darüber hinaus (zum Beispiel 32GB) ist dem Premiumbereich zuzuordnen.

Festplattengröße fürs Mobile Gaming

Achte beim Kauf des Laptops auf mindestens zwei integrierte Festplatten, davon eine HDD sowie eine SSD. Die HDD kannst Du als Datenspeicher verwenden. Ein Terrabyte sollte es hier mindestens sein – falls der Platz später einmal knapp wird, kannst Du Dir natürlich auch mit einer zusätzlichen externen Festplatte behelfen. Was auf jeden Fall im Laptop verbaut sein sollte, ist eine SSD Platte, welche die Performance steigert. In Kombination mit der 1TB Festplatte wirst Du wahrscheinlich auf Komplettsysteme mit 256 GB SSD oder einer 512 GB SSD stoßen. Im Premiumbereich gehen die ersten Hersteller mittlerweile sogar dazu über gleich mehrere SSD-Festplatten zu verbauen.