Lautsprecher müssen zur gewünschten Anwendung und dem Raum passen. Hübsch aussehen dürfen sie natürlich auch. (Foto: Bowers & Wilkins) Bowers & Wilkins CM9 Lautsprecher

Deine neuen Lieblings-Lautsprecher warten schon

Mit den richtigen Lautsprechern werden Filme, Serien oder auch Musik zu einem ganz neuen Erlebnis. Dabei kommt es darauf an, genau die Modelle zu finden, die zum eigenen Geschmack passen und zu dem Raum, in dem sie stehen sollen. Dieser Ratgeber hält die wesentlichen Tipps und Ratschläge parat und erklärt die grundlegenden Begriffe.

Lautsprecher und ihre Unterschiede

Dieser Beitrag erklärt, wie Lautsprecher funktionieren und was die unterschiedlichen Varianten auszeichnet. Für jeden Anwendungsfall gibt es die passenden Modelle – man muss nur wissen, wonach man sucht.

Jetzt lesen...

Die passenden Lautsprecher finden

Welche Lautsprecher sind die besten? Die Antwort auf diese Frage hängt von vielen Dingen ab. Dieser Beitrag versammelt einige der wichtigsten Tipps und Hinweise ob nun für Hi-Fi-Fans oder Heimkino-Freunde.

Jetzt lesen...

Lautsprecher richtig aufstellen

Lautsprecher sind kein Möbelstück. Es macht einen erheblichen Unterschied aus, wo und wie man sie aufstellt. Hier muss man dann den besten Kompromiss finden zwischen optimaler Position und dem Rest des Raums.

Jetzt lesen...

Nützliches Zubehör auf einen Blick

Auspacken, aufstellen und anschließen – schon ist man fertig mit seinen brandneuen Lautsprechern. Oder? Im Prinzip schon, aber es gibt ein paar Helfer, die das Leben noch besser machen.

Jetzt lesen...

Unsere Lautsprecher-Bestseller – jetzt stöbern:

Video: So findet ihr eure neuen Lieblingslautsprecher!

Wer lieber schaut als viel liest: Jan „jati“ Tißler meldet sich aus seiner Sendeküche in San Francisco und hat einige wichtige Tipps und Hinweise für euch, falls ihr euch neue Lautsprecher anschaffen wollt. Da geht es nämlich erst einmal um zwei sehr grundsätzliche Fragen…

Inhalte des Videos zum nachlesen:

Hallo und herzlich Willkommen hier in meiner Sendeküche in San Francisco.

In diesem Video wird sich alles um Lautsprecher drehen. Das heißt ich möchte euch ein bisschen dabei helfen, eure neuen Lieblingslautsprecher zu finden. Denn wie ihr wahrscheinlich wisst ist das gar nicht so einfach. Wenn ihr auf eine Seite wie euronics schaut dann bekommt ihr da unheimlich viele, sehr unterschiedliche Angebote. Und ihr fragt euch wahrscheinlich: Was ist denn jetzt das Beste? Und was ist eigentlich das Beste für mich? Und was haben all diese Begriffe zu sagen? Was ist ein Standlautsprecher und was ist ein Subwoofer und was ist eine Soundbar? Und genau darum soll es in diesem Video gehen.

Entscheidungskriterien

Die erste Frage, die ihr euch stellen müsst bevor ihr euch Lautsprecher aussuchen könnt ist: Wofür wollt ihr die Lautsprecher verwenden? Und zwar sehe ich da zwei hauptsächliche Anwendungsfälle. Der eine ist, ihr seid HiFi-Musikfan, ihr wollt also hauptsächlich Musik hören und dieses Erlebnis auf ein neues Niveau bringen. Dann habt ihr ganz andere Anforderungen an Lautsprecher als wenn ihr ein Heimkinosystem haben wollt. Also wenn ihr hauptsächlich Filme und TV-Serien schauen wollt und das Gefühl habt, dass ihr zwar bereits einen tollen Fernseher oder sogar einen Beamer, aber es ist nicht so das richtige Kinogefühl. Es ist nicht, wie man es aus dem Kino gewöhnt ist – einfach, weil der Sound nicht da ist, wo er sein könnte. Dafür gibt es eine ganze Menge unterschiedliche Lösungen. Das ist die erste Frage, die ihr euch stellt.

Ich werde das so ein bisschen an der Website des Herstellers Canton aus Deutschland festmachen. Das bedeutet nicht, dass ich sage, dass dies die besten Lautsprecher sind. Es gibt natürlich etliche andere Hersteller, die auch auf euronics.de zu finden sind. Aber die Webseite von Canton ist eben ganz hübsch und man kann dies ganz gut daran erklären.

In der Navigation seht ihr schon: Hier gibt es HiFi und eben auch Home Cinema. Daraus lässt sich erkennen, dass Canton auch diese Unterscheidung macht. Im HiFi-Bereich seht ihr die Standlautsprecher, die so groß sind, dass man sie auf den Boden stellen kann. Bei diesen Modellen sind die eigentlichen Lautsprecher im oberen Teil eingebaut, durch den größeren Klangkörper ist der Sound entsprechend satter. Rechts an der Seite seht ihr die unterschiedlichen Bauformen. Das sind alles Lautsprecher, die für HiFi auch geeignet sein können.

Da komme ich zum zweiten Punkt, den ihr klären müsst, bevor ihr euch überhaupt auf die Suche machen könnt: Wie ist euer Raum beschaffen, in dem die Lautsprecher aufgestellt werden?

Bei HiFi-Anlagen steht ihr vor dem Problem, dass ihr euch nicht einfach die größten und mächtigsten Lautsprecher anschaffen solltet, die ihr euch leisten könntet oder die in Testberichten besonders gut abschneiden. Das nützt alles nichts, wenn ihr riesige Lautsprecher in einem kleinen Raum aufstellt. Daran werdet ihr nicht viel Freude haben.

Glaubt es mir einfach. Man muss die richtigen Lautsprecher für den Raum finden, den man zur Verfügung hat. Dabei geht es zum einen darum, wieviel Platz man insgesamt hat, sprich wie groß der Raum ist aber auch wie man die Lautsprecher aufstellen kann. Lautsprecher haben unterschiedliche Charakteristiken, unterschiedliche Stärken und Schwächen. Manche kann man dicht an eine Wand stellen, bei den meisten sollte man dies eher nicht tun. Lautsprecher brauchen einen gewissen Platz um sich herum, weil sie nicht nur nach vorne abstrahlen, sondern auch nach hinten. Auch das Gehäuse selbst strahlt ab und der Schall verbreitet sich dabei nicht lediglich in eine Richtung. Deswegen spielt der Raum eine unheimlich große Rolle, was von vielen unterschätzt wird. 

Anzahl der Lautsprecher: Weniger ist manchmal mehr

Man sollte die Lautsprecher also stets nach dem Raum ausrichten. Das gilt für HiFi und erst recht für das Heimkinosystem, welches ihr euch anschaffen wollt. Denn was nützt es, wenn ihr euch ein umfangreiches Heimkinosystem mit sechs Lautsprechern oder mehr anschafft und am Ende gar nicht den Platz dafür habt, um sie korrekt aufzustellen. Dann ist es sinnvoller ein kleineres System mit weniger Lautsprechern zu kaufen. Diese können dann auch korrekt im Raum verteilt werden.

Oder ihr schafft euch ein System an, das beispielsweise darauf ausgerichtet ist, dass ihr euren Raum nicht perfekt als Heimkino einrichten könnt. Das ist alles ganz anders, wenn ihr einen eigenen Raum habt, der nur für das Heimkino genutzt wird und in dem ihr alles genauso hin baut, wie sich das gehört. Dort wäre der Hör- bzw. Schauplatz, sprich der Ort wo man sitzt um den Film zu schauen, leicht nach hinten versetzt in der Mitte des Raumes – aber eben nicht an der Rückwand. Viele Wohnzimmer sind ja nun mal so eingerichtet, dass das Sofa an einer Wand steht. Und das ist für den Klang, insbesondere Surround-Sound im Heimkino, einfach nicht optimal. Es ist keine wirklich gute Lösung, aber man kann damit natürlich irgendwie arbeiten. Dann muss man allerdings auch entsprechende Kompromisse eingehen und sich von vornherein das richtige System anschaffen.

Alternative für kleinere Räume: Die Soundbar

Hier seht ihr etwas, was eine Soundbar sein könnte. Da kann ich aber auch gleich noch ein paar Beispiele im Angebot von euronics zeigen. Soundbar bedeutet eben, dass ihr einen Lautsprecher unter oder auch über dem Fernseher habt, der im Vergleich zu dem was ihr im Fernseher mitgeliefert bekommt, eine wesentliche Klangverbesserung bringt. Dort habt ihr in der Regel auch noch einen Subwoofer an der Seite. Das ist der Lautsprecher, der für die Tiefentöne zuständig ist.

Das sind diese Geräte hier. Die Subwoofer könnt ihr relativ frei im Raum verteilen. Dazu gibt es natürlich auch gewisse Regeln. Hier gilt es auch die Positionen auszuprobieren. Man sollte sie nicht in eine Ecke quetschen, damit man auch wirklich etwas von den Bässen an dem Platz hat, an dem man sitzt. Dazu müssen sie auch an einer bestimmten Stelle stehen aber man ist ein bisschen flexibler als bei den Standlautsprechern oder anderen Boxen. Und wenn ihr eine Soundbar habt, müsst ihr nicht zig Boxen rund um euch herum verteilen.

Die passenden Lautsprecher finden

Anstatt euch ein HiFi- oder Heimkinosystem zu kaufen von dem ihr gelesen habt, dass es einen super Klang hat, solltet ihr besser schauen, welches zu eurem Raum passt und dieses kaufen. Es nützt nichts, sich eine Lautsprecheranlage zu kaufen, die euch besonders gut gefällt, aber nicht im Raum platzieren lässt. Davon werdet ihr nicht viel haben.

Schauen wir zum Schluss nochmal kurz auf die Seite von euronics um die verschiedenen Arten von Lautsprechern durchzugehen. Bei den Stand- und Regallautsprechern handelt es sich um die großen Modelle. Regallautsprecher sind meistens kompakt und etwas kleiner. Ehrlich gesagt ist es nicht empfohlen sie tatsächlich in einem Regal unterzubringen, dazu müsst ihr noch ein paar andere Sachen beachten. Das würde jetzt aber zu weit führen. Es gibt auch Lautsprecher die wirklich dafür gemacht sind, dass man sie auch in einem Regal unterbringen kann aber trotzdem gibt es dort einige Dinge zu beachten, wenn ihr sie dort aufstellen wollt. Standlautsprecher sind wie gesagt die großen Modelle, die ihr auf den Boden stellen könnt. Bei den Kompaktlautsprechern wird auf jeden Fall ein Ständer empfohlen oder eine Wandhalterung. Ein Ständer ist allerdings besser damit man sie freier platzieren kann.

Dann habt ihr die Heimkinosysteme mit unterschiedlichen Anzahlen von Boxen, von Kanälen, mit den relativ kleinen Lautsprechern, die ihr entsprechend im Raum verteilen solltet. Subwoofer hatte ich bereits genannt, die für die Tiefentöne sorgen. Die Soundbars hatte ich eingangs als platzsparende Lösung genannt, die sich bestens eigenen wenn ihr nicht so viele Lautsprecher im Raum verteilen wollt. Somit bekommt ihr auf alle Fälle schon mal einen besseren Klang als der Fernseher euch mitliefert, den ihr bei euch Zuhause vielleicht schon stehen habt. In diesem Sinne hoffe ich, dass euch das schon ein bisschen weitergeholfen hat. Das sind aus meiner Sicht die wichtigsten Fragen, die ihr am Anfang klären müsst und euch erstmal klar darüber werden müsst: Was wollt ihr hauptsächlich machen? Wollt ihr hauptsächlich Musik hören und ab und zu mal einen Film schauen? Oder geht es euch um das Film- und Serienerlebnis und Musik spielt eine eher nachrangige Rolle? Das ist eine wichtige Entscheidung. Anschließend schaut euch an, was ihr an Platz zur Verfügung habt. Wie groß ist euer Raum? Wie könnt ihr die Lautsprecher aufstellen? Wie gut könnt ihr ein Heimkinosystem verteilen? Das sind die wichtigsten Fragen die ihr erstmal klären solltet und dann könnt ihr weiter in die Recherche einsteigen und schauen, welche Soundsysteme es überhaupt gibt. Welche Lautsprecher passen am besten zu meinem Raum und zu meinem Vorhaben.

Schlusswort

Das soll es erstmal gewesen sein. In meinem umfangreichen Spezial könnt ihr alles nochmal nachlesen. Hier habe ich auch noch viele weitere Tipps und Tricks, die euch bei dem Aufstellen der Lautsprecher helfen. Dabei handelt es sich um Grundregeln und Anleitungen, die ich den Leuten mitgegeben möchte. Den Link dazu findet ihr in der Beschreibung dieses Videos.